US Wirtschaft

Allgemeine volkswirtschaftliche Themen, Zentralbanken,
Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1003
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: US Wirtschaft

Beitrag von CrashGuru » 2. Oktober 2020, 17:02

Xeno hat geschrieben:
2. Oktober 2020, 08:25
CrashGuru hat geschrieben:
2. Oktober 2020, 08:23
Trump's positiv getestet. Das einzige Positive von Trump seit seinem Amtsantritt......... ;)

Oder FAKE-NEWS :?:
Hängt davon ab, wie es weitergeht. Am verrücktesten wird es, wenn er Symptome entwickelt oder schlimmer. Dann kracht es gewaltig.

Eine Fakemeldung könnte zu weiteren Konfusionen führen.

So oder anders wird es ein heisser Herbst. Bis jetzt gibt 2020 Vollgas.

Lg X.
Mit Vollgas in den Abgrund....... :?:

Xeno
Beiträge: 432
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: US Wirtschaft

Beitrag von Xeno » 3. Oktober 2020, 23:15

CrashGuru hat geschrieben:
2. Oktober 2020, 17:02
Xeno hat geschrieben:
2. Oktober 2020, 08:25
CrashGuru hat geschrieben:
2. Oktober 2020, 08:23
Trump's positiv getestet. Das einzige Positive von Trump seit seinem Amtsantritt......... ;)

Oder FAKE-NEWS :?:
Hängt davon ab, wie es weitergeht. Am verrücktesten wird es, wenn er Symptome entwickelt oder schlimmer. Dann kracht es gewaltig.

Eine Fakemeldung könnte zu weiteren Konfusionen führen.

So oder anders wird es ein heisser Herbst. Bis jetzt gibt 2020 Vollgas.

Lg X.
Mit Vollgas in den Abgrund....... :?:
Wie auch immer. Ein Crash gäbe natürlich auch wieder neue Chancen. Ich bin aber keineswegs sicher, dass er (bald) kommt. Die Fantastillarden der Notenbanken verunmöglichen ihn nahezu. Ein Tanz auf dem Vulkan.

Lg X.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1003
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: US Wirtschaft

Beitrag von CrashGuru » 4. Oktober 2020, 10:02

Xeno hat geschrieben:
3. Oktober 2020, 23:15
CrashGuru hat geschrieben:
2. Oktober 2020, 17:02
Xeno hat geschrieben:
2. Oktober 2020, 08:25


Hängt davon ab, wie es weitergeht. Am verrücktesten wird es, wenn er Symptome entwickelt oder schlimmer. Dann kracht es gewaltig.

Eine Fakemeldung könnte zu weiteren Konfusionen führen.

So oder anders wird es ein heisser Herbst. Bis jetzt gibt 2020 Vollgas.

Lg X.
Mit Vollgas in den Abgrund....... :?:
Wie auch immer. Ein Crash gäbe natürlich auch wieder neue Chancen. Ich bin aber keineswegs sicher, dass er (bald) kommt. Die Fantastillarden der Notenbanken verunmöglichen ihn nahezu. Ein Tanz auf dem Vulkan.

Lg X.
Ja, und die Frage ist halt nur, WANN bricht er aus der Vulkan

Xeno
Beiträge: 432
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: US Wirtschaft

Beitrag von Xeno » 5. Oktober 2020, 22:06

CrashGuru hat geschrieben:
4. Oktober 2020, 10:02

Ja, und die Frage ist halt nur, WANN bricht er aus der Vulkan
Es ist natürlich unbefriedigend, aber es gibt empirisch aus der Finanzwissenschaft nur eine Antwort:

Niemand weiss es.

Man kann allenfalls sagen (primär aufgrund relativ komplexer Vergleiche des ja umfangreichen empirischen Materials zu Crashs), dass es Zeiten etwas grössere Wahrscheinlichkeit gibt und solche kleinerer.

Was denkst Du, ist sie zurzeit (eindeutig) erhöht? Ich bin mir nicht einmal dessen sicher.

Lg X.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1003
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: US Wirtschaft

Beitrag von CrashGuru » 7. Oktober 2020, 15:09

Xeno hat geschrieben:
5. Oktober 2020, 22:06
CrashGuru hat geschrieben:
4. Oktober 2020, 10:02

Ja, und die Frage ist halt nur, WANN bricht er aus der Vulkan
Es ist natürlich unbefriedigend, aber es gibt empirisch aus der Finanzwissenschaft nur eine Antwort:

Niemand weiss es.

Man kann allenfalls sagen (primär aufgrund relativ komplexer Vergleiche des ja umfangreichen empirischen Materials zu Crashs), dass es Zeiten etwas grössere Wahrscheinlichkeit gibt und solche kleinerer.

Was denkst Du, ist sie zurzeit (eindeutig) erhöht? Ich bin mir nicht einmal dessen sicher.

Lg X.
Leider (?) muss ich Dir recht geben, ich bin mir nicht sicher. Es scheint mir, dass es einen weltweiten Konsens gibt:

Wir drucken so lange Geld,
wie es uns gefällt.

Und da sich das reimt, wird es wohl so sein :evil:

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1003
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: US Wirtschaft

Beitrag von CrashGuru » 6. Januar 2021, 18:44

Ein weiterer Auswuchs der US Finanzwirtschaft... oder nennt man das Crowd Founding ;)

https://www.cash.ch/news/top-news/ipo-a ... de-1689044

Xeno
Beiträge: 432
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: US Wirtschaft

Beitrag von Xeno » 19. Januar 2021, 20:21

CrashGuru hat geschrieben:
6. Januar 2021, 18:44
Ein weiterer Auswuchs der US Finanzwirtschaft... oder nennt man das Crowd Founding ;)

https://www.cash.ch/news/top-news/ipo-a ... de-1689044
Auswuchs. Kann natürlich auch klappen. Das Prinzip ist auf den Alltag übertragen Folgendes: Kommt einer vorbei mit 1000 Franken und einem Kässeli und sagt, er habe super Ideen zum Geldverdienen, er wisse zwar noch nicht was, jeder könne sich auch mit 1000 Franken beteiligen. Kann natürlich auch mal funktionieren.

Der reale Hintergrund ist natürlich, dass absoluter Anlagenotstand herrscht. Dann werden auch "Businesspläne" an die Börse gebracht, die 30 Franken wert sind statt 3 Milliarden. Ja dann halt.

Die zukünftige US-Finanzministerin und frühere FED-Chefin Janet Yellen hat übrigens soeben erklärt (sinngemäss und verkürzt übersetzt), dass die Zinsen "for a long time" tief bleiben. Im Unterschied zu mir (bei Dir weiss ich es natürlich nicht) :lol: hat Yellen Einfluss. Ich halte es möglich, dass ich nie mehr die Zinsewn meiner Kindheit von 5% (auf Sichtguthaben!!) sehe, bis ich pensioniert bin (2037). Wahrscheinlich gibt es im Leben aber Schlimmeres. Wahrscheinlich fragt mich Yellen zudem nicht, ob ich da einverstanden sei.

Lg X.
Zuletzt geändert von Xeno am 20. Januar 2021, 15:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1003
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: US Wirtschaft

Beitrag von CrashGuru » 19. Januar 2021, 21:53

Xeno hat geschrieben:
19. Januar 2021, 20:21
CrashGuru hat geschrieben:
6. Januar 2021, 18:44
Ein weiterer Auswuchs der US Finanzwirtschaft... oder nennt man das Crowd Founding ;)

https://www.cash.ch/news/top-news/ipo-a ... de-1689044
Auswuchs. Kann natürlich auch klappen. Das Prinzip ist auf den Alltag übertragen Folgendes: Kommt einer vorbei mit 1000 Franken und einem Kässeli und sagt, er habe super Ideen zum Geldverdienen, er wisse zwar noch nicht was, jeder könne sich auch mit 1000 Franken beteiligen. Kann natürlich auch mal funktionieren.

Der reale Hintergrund ist natürlich, dass absoluter Anlagenotstand herrscht. Dann werden auch "Businesspläne" an die Börse gebracht, die 30 Franken wert sind statt 3 Milliarden. Ja dann halt.

Die zukünftige US-Finanzministerin und frühere FED-CHefin Janet Yellen hat übrigens soeben erklärt (sinngemäss und verkürzt übersetzt), dass die Zinsen "for a long time" tief bleiben. Im Unterschied zu mir (bei Dir weiss ich es natürlich nicht) :lol: hat Yellen Einfluss. Ich halte es möglich, dass ich nie mehr die Zinsewn meiner Kindheit von 5% (auf Sichtguthaben!!) sehe, bis ich pensioniert bin (2037). Wahrscheinlich gibt es im Leben aber Schlimmeres. Wahrscheinlich fragt mich Yellen zudem nicht, ob ich da einverstanden sei.

Lg X.

Dazu:

Die einzige Konstanz ist die Unkonstanz

Aber sie wird es ja wohl wissen und kann ja selbst dafür sorgen, dass ihre Aussage auch wahr wird........

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1003
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: US Wirtschaft

Beitrag von CrashGuru » 10. November 2021, 10:26


Antworten