Geld, Geld, Geldpolitik

Allgemeine volkswirtschaftliche Themen, Zentralbanken,
Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 609
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Geld, Geld, Geldpolitik

Beitrag von CrashGuru » 18. März 2020, 19:37

1000 Dollar reichen für ein neues iPhone.......

Bregito
Beiträge: 253
Registriert: 30. August 2019, 08:52

Re: Geld, Geld, Geldpolitik

Beitrag von Bregito » 18. März 2020, 19:56

CrashGuru hat geschrieben:
18. März 2020, 19:37
1000 Dollar reichen für ein neues iPhone.......
Das würde auch meinen AMS Aktien helfen😂

Benutzeravatar
theDon
Beiträge: 464
Registriert: 18. Juli 2019, 06:32

Re: Geld, Geld, Geldpolitik

Beitrag von theDon » 19. März 2020, 06:35

Europas Zentralbank wird nun Wertpapiere von Firmen und Staaten in grossem Stil übernehmen – «…by as much as necessary and for as long as needed».

In einigen Jahren sind wir alle "Staatsangestellt" und erhalten bei guter Arbeit den "Beamtenstatus"


< ironie off >

Benutzeravatar
theDon
Beiträge: 464
Registriert: 18. Juli 2019, 06:32

Re: Geld, Geld, Geldpolitik

Beitrag von theDon » 19. März 2020, 06:40

Was tritt zuerst in CH ein:

Helikoptergeld für alle Bürger

oder

Bedingungloses Grundeinkommen


????


Alles was vor kurzem noch UNVOLLSTELLBAR war, wird aktuell in Betracht gezogen umgesetzt zu werden.

Ich frage mich, mit welcher Legitimation? Und wurden Alternativen - auch zum CH Lockdown - überhaupt geprüft?

Fragen über Fragen ....

Benutzeravatar
theDon
Beiträge: 464
Registriert: 18. Juli 2019, 06:32

Re: Geld, Geld, Geldpolitik

Beitrag von theDon » 19. März 2020, 06:43

Mohamed el Erian - einer der Besten wie ich finde.

https://www.youtube.com/watch?v=wmJ417dlcC8

Xeno
Beiträge: 289
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: Geld, Geld, Geldpolitik

Beitrag von Xeno » 19. März 2020, 23:58

theDon hat geschrieben:
19. März 2020, 06:40
Und wurden Alternativen - auch zum CH Lockdown - überhaupt geprüft?

Fragen über Fragen ....
Es gab politisch doch überhaupt keine Alternative mehr. Die Lombardei ist näher als Wuhan. Ohne jetzt Politik besonders in Schutz nehmen zu wollen: Die konnte europaweit nicht anders. Johnson GB und minimal länger Rutte NL versuchten ja noch einen Gegenstrategie, aber ab 300 Toten / Tag in einem EU-Land gibst Du als Regierungschef auf. Es gibt wenige Politiker, die Lust darauf haben, als Versager des Jahrhunderts in den Geschichtsbüchern verewigt zu werden.

Wohin das führen soll, weiss ich auch nicht. Die Systemkrise steht vermutlich mindestens auf der Ebene des Ölschocks 1973 (mit dem sie übrigens volkswirtschaftlich auf abstrakter Stufe verwandt ist, aber das wäre ein eigenes Thema). Alles hängt jetzt davon ab. ob Banken und Währungen hinreichend stabilisiert werden können. Da bin ich nicht völlig pessimistisch. Wenn es nicht gelänge, ist der nächste Vergleich 1929. Eigentlich lieber gerade nicht.

Lg X.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 609
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Geld, Geld, Geldpolitik

Beitrag von CrashGuru » 20. März 2020, 09:45

theDon hat geschrieben:
19. März 2020, 06:40
Und wurden Alternativen - auch zum CH Lockdown - überhaupt geprüft?

Fragen über Fragen ....
Spätestens als "Politiker oder deren Angehörige" positiv getestet wurden, hatten die anderen (in der selben Partei) keine Alternative mehr. Und das passierte ja relativ schnell.

Aber auch sonst: Entscheiden zu warten was passiert, das war keine Alternative, die jemand eingehen konnte. Es wurde ja in der Schweiz und auch Deutschland mittels Pflästerlipolitik gemacht, bis klar wurde, dass dies nichts bringt ausser noch mehr Ansteckungen.

Und die Unvernünftigen sind erst mit Verboten zu bändigen.

Nebenbei: Ich möchte nicht wissen, wie die Freier, welche "Sex ohne" noch selbst mit AIDS in der Hochfase verlangten, mit der Situation umgehen. Sex auf 2 Meter Abstand ist nicht so toll, oder? Ist St.Pauli unter Quarantäne?

Admin: evtl. verschieben, passt nicht so gut hierher.....

Benutzeravatar
theDon
Beiträge: 464
Registriert: 18. Juli 2019, 06:32

Re: Geld, Geld, Geldpolitik

Beitrag von theDon » 20. März 2020, 10:13

St. Pauli ist zu - tote Hose "wortwörtlich"

fritz
Beiträge: 942
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Geld, Geld, Geldpolitik

Beitrag von fritz » 24. März 2020, 18:03

CrashGuru hat geschrieben:
20. März 2020, 09:45
Sex auf 2 Meter Abstand ist nicht so toll, oder?
Das hängt ganz von der Person ab, je schärfer das Gegenüber (ist das politisch korrekt formuliert?), desto grösser darf der Abstand sein. Einige von euch mögen sich zu diesem Thema wohl auch noch an den Stützlisex aus der guten alten Zeit erinnern.

Gruss
fritz
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 609
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Geld, Geld, Geldpolitik

Beitrag von CrashGuru » 24. März 2020, 22:21

fritz hat geschrieben:
24. März 2020, 18:03
CrashGuru hat geschrieben:
20. März 2020, 09:45
Sex auf 2 Meter Abstand ist nicht so toll, oder?
Das hängt ganz von der Person ab, je schärfer das Gegenüber (ist das politisch korrekt formuliert?), desto grösser darf der Abstand sein. Einige von euch mögen sich zu diesem Thema wohl auch noch an den Stützlisex aus der guten alten Zeit erinnern.

Gruss
fritz
Damit hast Du doch DIE Geschäftsidee. Wieder Eröffnung im Corona-Zeitalter. Die Jungen kennen das nicht, also werden sie darauf abfahren. Der Rubel rollt.

Antworten