Nachhaltig investieren per Inyova-"Bank"

Service, Konditionen

Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 2812
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Nachhaltig investieren per Inyova-"Bank"

Beitrag von fritz » 27. September 2022, 09:36

Ja, damit bin ich einverstanden, der TWR scheint sich gut zum Vergleichen von verschiedenen Produkten zu eignen. Das will ich aber nicht. Ich will wissen, ob mein Buchsaldo gestiegen oder gesunken ist.

Gruss
fritz

Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 2812
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Nachhaltig investieren per Inyova-"Bank"

Beitrag von fritz » 28. Juli 2023, 09:08

Bei einem Test in Deutschland von verschiedenen Robo-Advisors landete Inyova bei der Performance auf dem ersten Platz. Das ist umso erstaunlicher, weil ja deutsche Banken in der Regel günstiger sind.

https://geldanlage-digital.de/robo-advi ... 7715650560

Gruss
fritz

Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 2812
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Nachhaltig investieren per Inyova-"Bank"

Beitrag von fritz » 13. März 2024, 17:03

So, mal wieder reingeschaut, nach vier Jahren +15,8% nach Abzug der Gebühren, damit kann ich leben. Eventuell werde ich den Einsatz noch etwas erhöhen, dadurch sinken die prozentualen Gebühren. Allerdings ist jetzt nich gerade der beste Zeitpunkt zum Erhöhen.

Der SMI hat in der gleichen Zeit nur 6,5% zugelegt.

Gruss
fritz

Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 2812
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Nachhaltig investieren per Inyova-"Bank"

Beitrag von fritz » 9. Juni 2024, 11:26

Auch hier sind die letzten Monate gut gelaufen, unterdessen bin ich bei +20% nach etwas mehr als vier Jahren und ohne Aufwand meinerseits. Und dabei nicht zu vergessen, dass da noch 40% Obligationen drin sind, die kaum etwas bringen. Trotzdem will ich im Moment den Aktienteil nicht erhöhen, ich habe sonst schon genug Risikoportionen.

Gruss
fritz

Antworten