Postfinance

Service, Konditionen
Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 865
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Postfinance

Beitrag von CrashGuru » 8. Mai 2021, 12:59

Solange die Kosten für den Handel mit Micro-Aktienanteilen nicht aufgezeigt werden, sind Kostenvergleiche
sowas von Leerlauf...
:arrow:

fritz
Beiträge: 1408
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Postfinance

Beitrag von fritz » 11. Mai 2021, 09:34

Weil es jetzt langsam konkreter wird mit Yuh, gibt es ab jetzt auch ein eigenes Thema:

viewtopic.php?f=13&t=229

Gruss
fritz
Egal ob Angsthase, Pragmatiker, Egoist oder Realitätsverweigerer:
Corona hat Euch alle lieb!

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 865
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Postfinance

Beitrag von CrashGuru » 29. Mai 2021, 08:10

Gestern einen lieben Brief von der Post. Ab 1. Juli erhebt auch die PF Negativzinsen. 0.75% ab 100k Kontostand. Auf dem darüber liegenden Betrag wird nun täglich der Zins berechnet und Ende Monat dem darauf folgenden Monatssaldo verrechnet.
Mittels Anlagen könnte dies umgangen werden. Aber erstens kostet das ja auch Geld und zweitens dürfen wir Auslandkunden ja gar keine Anlagen bei PF tätigen........ :evil:

Ein weiteres Konto eröffnen macht auch nicht soviel Sinn. Zwar wird der Marktzins (ha ha, neues Wort für Negativzinsen) je Konto be- und verrechnet, aber die Kontoführung kostet ja monatlich 5 CHF UND für Auslandkunden zusätzlich 25 CHF (ich nenne diese, Auslandstrafgebühr). Somit würden weitere 50k über dem Limit ein Nullsummenspiel ergeben.........

Also es bleiben noch Swissquote und Cler. Alle anderen, die ich so kenne, spielen das Spiel der Weitergabe dieser Zinsen mit.

Eigentlich würde ein Transfer auf die Kanalinseln so langsam Sinn machen :| :twisted: :shock: :idea:

Antworten