CS Group (CSGN)

Bregito
Beiträge: 289
Registriert: 30. August 2019, 08:52

Re: CS Group (CSGN)

Beitrag von Bregito » 14. Oktober 2022, 04:32

Plenaspei hat geschrieben:
13. Oktober 2022, 19:59
Bregito hat geschrieben:
13. Oktober 2022, 13:07
Plenaspei hat geschrieben:
11. Oktober 2022, 20:38


Ich nehme meist CFDs, die Warrants sind mir zuwenig transparent, irgendwie muss ich ja etwas verdienen mit Blümli verkaufen kommt nicht auf einen grünen Zwei.
Egal wie hart ich arbeite, also wer etwas Hübsches sucht bei mir am Bahnhof Glattbrugg gibt es eine grosse Auswahl.
Ich kann Blumenglück empfehlen. Schöne Blumen, faire Preise und haben sehr lang gehalten :)
Warst du bei mir?
Ja, quasi inkognito 8-)
Für meine Mutter einen wunderschönen Strauss gekauft

Benutzeravatar
blue fox
Beiträge: 391
Registriert: 9. Mai 2019, 07:03

Re: CS Group (CSGN)

Beitrag von blue fox » 14. Oktober 2022, 06:27

Plena, ich glaube weiterhin an die Aktie...
Mit den positiven Impulsen von Gestern ist vieles möglich, ich sehe die CS ende Monat über 5 - wie sie das machen K.A. :ugeek:
- Alle Angaben ohne Gewähr -

Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 2406
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: CS Group (CSGN)

Beitrag von fritz » 14. Oktober 2022, 10:01

Bregito hat geschrieben:
13. Oktober 2022, 13:07
Ich kann Blumenglück empfehlen.
¨
Das kann ich auch. Gekauft habe ich allerdings nichts, ich hätte die Blumen damals zu lange herumtragen müssen.

Gruss
fritz

Benutzeravatar
Perry2000
Beiträge: 886
Registriert: 13. Dezember 2018, 14:59

Re: CS Group (CSGN)

Beitrag von Perry2000 » 25. Oktober 2022, 12:26

Zürich (awp) - Nach monatelangen Spekulationen wird die Credit Suisse am Donnerstag zusammen mit der Bekanntgabe wohl erneut tiefroter Quartalszahlen den Schleier über ihren strategischen Umbau lüften. Der Druck auf die Grossbank ist hoch, mit ihrem Plan zu überzeugen.

Die Vorgaben hatte die CS-Führung im Juli gesetzt: Die nach den jüngsten Grosspannen schwer angeschlagene Grossbank soll zu einer "fokussierteren, agileren Gruppe" werden, die Kostenbasis soll um mehr als 1 Milliarde Franken verringert werden. Das Vermögensverwaltungsgeschäft und das Schweizer Geschäft sollen gestärkt werden, die Investment Bank dagegen verkleinert.

Sorge um Kapitalisierung

Angesichts der absehbar hohen Restrukturierungskosten und chronisch roter Geschäftsergebnisse ist aber auch die Sorge um die Kapitalsituation der Bank gestiegen. Für das dritte Quartal erwarten die Analysten einen Verlust zwischen knapp 300 und über 800 Millionen Franken. Bereits in den beiden ersten Quartalen hatte die CS insgesamt einen Verlust von 1,9 Milliarden ausgewiesen, nachdem sie das Jahr 2021 tief in den roten Zahlen abgeschlossen hatte.

Diverse US-Bankanalysten kommen auf einen Kapitalbedarf der Grossbank, der in den beiden kommenden Jahren zwischen 4 Milliarden und 9 Milliarden Franken betragen könnte. Die CS-Führung dürfte benötigte Mittel wenn möglich über Verkäufe von Geschäften und von Beteiligungen generieren wollen. Eine Kapitalerhöhung will sie angesichts des sehr tiefen Aktienkurses soweit möglich vermeiden.

Investment Bank im Fokus

Endlich gelingen soll insbesondere der Umbau der Investment Bank (IB), die als volatil und im Konkurrenzvergleich ertragsschwach gilt. Sie hatte der CS 2021 beim Archegos-Kollaps einen Verlust von 5 Milliarden Franken eingebrockt. Immerhin handle es sich schon um den sechsten Anlauf dazu seit dem Jahr 2011, vermerken Analysten.

Bereits von der CS-Führung angekündigt worden ist ein teilweiser oder auch vollständiger Verkauf des IB-Bereichs "Securitized Products". Im Geschäft mit der Verbriefung von Forderungen wie Hypothekarkrediten oder Kreditkartenschulden hat die Credit Suisse eine starke Position. Laut US-Analysten könnte sie bei einem Vollverkauf 1,5 bis 1,8 Milliarden Franken lösen. Spekuliert wird auch über das Abstossen weiterer IB-Teilbereiche, darunter des zuletzt verlustreichen "Leveraged Finance"-Geschäfts.

Stellenstreichungen?

Die angestrebten Straffungen des Geschäfts und die Kostensenkungen werden aber auch die weiteren Geschäftsbereiche der Grossbank treffen. So könnte sich die Credit Suisse im Vermögensverwaltungsgeschäft aus weiteren Ländern zurückziehen - Medien berichteten über einen möglichen Verkauf des Lateinamerika-Geschäfts ohne Brasilien.

Auf die Schweizer Bank könnten ebenfalls weitere Effizienzprogramme mit möglichen Stellenstreichungen und weiteren Filialschliessungen zukommen. Allerdings hat sich das Schweizer Geschäft zuletzt als "Ertragsperle" der Gruppe erwiesen. "Wir sind nicht zuoberst auf der Prioritätenliste für Anpassungen", erklärte CS-Schweiz-Chef André Helfenstein entsprechend noch im September in einem Interview.

Geschäfte versilbern

Derweil hat die Grossbank in den vergangenen Tagen bereits mit dem Verkauf von Geschäften und Firmenanteilen zur Stärkung der Kapitaldecke begonnen: So teilte sie den Verkauf des Zürcher Luxushotels Savoy sowie ihrer Anteile an der Fondsplattform Allfunds und der Beteiligungsgesellschaft "Energy Infrastructure Partners" mit. Laut Medienberichten könnten etwa auch die CS-Konsumkreditbank "Bank Now" oder das mit American Express betriebene Kreditkartengeschäft Swisscard noch "versilbert" werden.

Dennoch sind Kapitalmassnahmen wohl weiterhin nicht auszuschliessen - zuletzt wurde in Medien auch die Ausgabe von Wandelanleihen ins Spiel gebracht. Der anhaltend gedrückte Aktienkurs scheint ebenfalls darauf hinzudeuten, dass die Aktionäre eine Verwässerung ihrer Anteile durch die Ausgabe neuer Aktien nicht ausschliessen.

Die Grossbank muss nun die Investoren davon zu überzeugen, dass sie mit ihrer neuen Strategie möglichst bald zurück in die Profitabilität finden kann. Der CS Aktienkurs hat sich zwar zuletzt wieder von seinen absoluten Tiefstwerten erholt - mit einer Marktkapitalisierung von gut 12 Milliarden Franken bleibt die Grossbank aber ein Schatten ihrer selbst.
Freundschaftscode Swissquote: diii03
Der Code läuft nicht ab.
Bei der Konto Eröffnung angeben und Du erhält automatisch Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt.

Benutzeravatar
Perry2000
Beiträge: 886
Registriert: 13. Dezember 2018, 14:59

Re: CS Group (CSGN)

Beitrag von Perry2000 » 27. Oktober 2022, 06:58

Ich habe nichts anderes erwartet:
https://www.cash.ch/news/top-news/die-s ... rch-542329

https://www.cash.ch/news/top-news/credi ... -ab-542271

Lasse meinen alten Kaufauftrag mal drinn, könnte ein Schnäppchen geben :lol:
Freundschaftscode Swissquote: diii03
Der Code läuft nicht ab.
Bei der Konto Eröffnung angeben und Du erhält automatisch Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt.

mangofreak1975
Beiträge: 197
Registriert: 20. Juni 2022, 18:43

Re: CS Group (CSGN)

Beitrag von mangofreak1975 » 27. Oktober 2022, 08:47

Was für ein Sauladen :lol:

Benutzeravatar
Perry2000
Beiträge: 886
Registriert: 13. Dezember 2018, 14:59

Re: CS Group (CSGN)

Beitrag von Perry2000 » 27. Oktober 2022, 10:46

Genau wie damals die UBS.
Vor wir Fr. 3.50 sehen kauf ich nicht nach :lol: :roll:
Freundschaftscode Swissquote: diii03
Der Code läuft nicht ab.
Bei der Konto Eröffnung angeben und Du erhält automatisch Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt.

Plenaspei
Beiträge: 264
Registriert: 4. Januar 2019, 17:18

Re: CS Group (CSGN)

Beitrag von Plenaspei » 27. Oktober 2022, 19:04

Ich kaufe auch wieder, allerdings gestaffelt.
Je nach Eröffnung morgen, meine Aufträge: zu 3.80, 3.60, 3.50, 3.40, 3.30 unter 3.30 könnten es auch 2.6x werden.

Plenaspei
Beiträge: 264
Registriert: 4. Januar 2019, 17:18

Re: CS Group (CSGN)

Beitrag von Plenaspei » 27. Oktober 2022, 19:06

Bregito hat geschrieben:
14. Oktober 2022, 04:32
Plenaspei hat geschrieben:
13. Oktober 2022, 19:59
Bregito hat geschrieben:
13. Oktober 2022, 13:07


Ich kann Blumenglück empfehlen. Schöne Blumen, faire Preise und haben sehr lang gehalten :)
Warst du bei mir?
Ja, quasi inkognito 8-)
Für meine Mutter einen wunderschönen Strauss gekauft
Das freut mich sehr😊

Plenaspei
Beiträge: 264
Registriert: 4. Januar 2019, 17:18

Re: CS Group (CSGN)

Beitrag von Plenaspei » 27. Oktober 2022, 19:11

fritz hat geschrieben:
14. Oktober 2022, 10:01
Bregito hat geschrieben:
13. Oktober 2022, 13:07
Ich kann Blumenglück empfehlen.
¨
Das kann ich auch. Gekauft habe ich allerdings nichts, ich hätte die Blumen damals zu lange herumtragen müssen.

Gruss
fritz
Freut mich sehr das du mich besucht hast😊
Dieses Jahr mache ich eine Adventsausstellung am 19. und 20. November und lade euch alle ein

Antworten