ABB LTD N (ABBN)

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1104
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

ABB LTD N (ABBN)

Beitrag von Meerkat » 16. Dezember 2018, 19:18

Aus Bloomberg
ABB Nears Sale of Power Grids to Hitachi in $11 Billion Deal
ABB Ltd. is nearing an agreement to sell about 80 percent of its power-grids unit to Hitachi Ltd. in a deal that would value the entire business at about $11 billion, according to people familiar with the matter.

The Swiss engineering giant and the Japanese conglomerate are scheduled to announce the transaction as early as Monday, said the people, who asked not to be identified because discussions are private. A representative for ABB declined to comment while Hitachi couldn’t immediately be reached for comment outside of regular business hours.
A sale of the business -- which makes power transformers, long distance electricity-transmission systems and energy storage units -- would shrink ABB’s revenue by about a quarter and leave it more focused on robotics and automation. A divestment would also meet a longtime demand of activist investor Cevian Capital AB, which became a major ABB shareholder more than three years ago.

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1104
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: ABB LTD N (ABBN)

Beitrag von Meerkat » 17. Dezember 2018, 09:19

Ich werde wohl nie verstehen, wie ein Aktionär mit mickrigen 5 % Aktienanteil einen solchen Einfluss auf die Strategie einer Firma ausüben kann.

Benutzeravatar
Perry2000
Beiträge: 447
Registriert: 13. Dezember 2018, 14:59

Re: ABB LTD N (ABBN)

Beitrag von Perry2000 » 21. Januar 2019, 07:20

Der CEO von ABB (ABBN 19.255 2.18%), Ulrich Spiesshofer, widersprach in einem Interview mit der «Neuen Zürcher Zeitung» (NZZ (NZZ 5125 0.49%)) Kritikern, die sagen, der Verkauf der Stromnetzsparte sei auf Druck der aktivistischen Aktionäre unter Führung von Cevian eingefädelt worden. Zudem bezeichnete er die Absicht, den Erlös aus dem Verkauf der Stromnetzsparte an die Aktionäre auszuschütten, als «gegenwärtigen Plan». Er erinnerte an frühere Geschehnisse bei ABB, als ein Aktienrückkauf wegen Übernahmen zurückgestellt wurde. Es sei damals eine bessere Alternative aufgetaucht.
Quelle FUW
Freundschaftscode Swissquote: diii03
Der Code läuft nicht ab.
Bei der Konto Eröffnung angeben und Du erhält automatisch Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt.
Tesla Referral Link für 1500 km kostenloses Laden: https://www.tesla.com/referral/thomas28889

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1104
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: ABB LTD N (ABBN)

Beitrag von Meerkat » 22. Januar 2019, 20:29

Meerkat hat geschrieben:
17. Dezember 2018, 09:19
Ich werde wohl nie verstehen, wie ein Aktionär mit mickrigen 5 % Aktienanteil einen solchen Einfluss auf die Strategie einer Firma ausüben kann.
Da sagte Herr Spiesshofer vor 2 Tagen im Cash
Spiesshofer sieht sich in diesem Zusammenhang auch nicht als "Kurzfrist-Optimierer". Er wolle das langfristig Richtige tun. Er widersprach dabei auch der Darstellung, der Verkauf der Stromnetzsparte sei auf Druck der aktivistischen Aktionäre unter Führung von Cevian eingefädelt worden. "Der Eindruck trügt", so der CEO.

Xeno
Beiträge: 420
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: ABB LTD N (ABBN)

Beitrag von Xeno » 24. Januar 2019, 23:30

Meerkat hat geschrieben:
17. Dezember 2018, 09:19
Ich werde wohl nie verstehen, wie ein Aktionär mit mickrigen 5 % Aktienanteil einen solchen Einfluss auf die Strategie einer Firma ausüben kann.
Das hängt sehr von zwei Punkten ab: Erstens der relativen Stärke des Aktionärs - Cevian ist der zweitgrösste Aktionär von ABB, und der grösste hat auch "nur" etwa das Doppelte (also gut 10%). Zweitens spielt es eine Rolle, ob dem Aktionär zugetraut wird, dass er andere grössere überzeugt. Das kann ich hier überhaupt nicht beurteilen. Alle Aktionäre über 1% haben zusammen etwa 25%, das ist nicht sehr viel, aber etwas mehr als bei einigen noch breiter gestreuten Unternehmen.

Weiter ist möglich, dass Cevian primär Wind macht. Powerstruggles sind besonders dankbare Themen für die Medien.

Lg X.

Benutzeravatar
Perry2000
Beiträge: 447
Registriert: 13. Dezember 2018, 14:59

Re: ABB LTD N (ABBN)

Beitrag von Perry2000 » 28. Januar 2019, 09:19

Zürich (awp) - Die Aktien von ABB gehören am Montag im frühen Geschäft zu den schwächsten unter den hiesigen Bluechips. Belastet wird der Titel insbesondere von einer Abstufung durch die Bank Berenberg auf "Sell", verbunden mit einer Kurszielsenkung.

Bis um 09.55 Uhr fallen ABB um 1,7 Prozent auf 19,03 Franken zurück. Gehandelt sind bereits gut 1,4 Millionen Aktien und damit etwa ein Fünftel eines durchschnittlichen Handelstages. Der Gesamtmarkt (SMI) steht 0,55 Prozent tiefer.

Die Bank verweist in einer Neueinschätzung der Aktie auf substantiell höhere Kosten und sich abschwächende Industriemärkte. Ausserdem geht sie davon aus, dass ABB in den Bereichen Nieder- und Mittelspannung sowie Prozessautomation Marktanteile verliert, wie sie in einer Ende vergangener Woche publizierten Studie schreibt. Sie reduziert deshalb die Erwartungen für den Gewinn je Aktie in den kommenden Jahren um 26 bis 31 Prozent.

Berenberg macht sich weiter Sorgen, dass der Bestellungseingang im zweistelligen Prozentbereich zurückfallen könnte. Und im zuletzt starken Geschäft mit Robotern hätten die rückläufigen Zahlen eines Konkurrenten angezeigt, dass auch hier die Risiken eher nach unten gerichtet seien. Diese Umstände würden durch die dank des Verkaufs der Stromnetzsparte zufliessenden Mittel von 7,7 Milliarden US-Dollar und den für 2020 zu erwartenden Gewinn nur teilweise ausgeglichen.

Insgesamt sieht Berenberg den Ausblick für die Industrieproduktion in den OECD-Staaten für die kommenden Monate "alles andere als hell". ABB starte in diese Phase überdies mit einem 4 Prozent tieferen Bestellungsbestand als noch 2015. In dieser Schätzung ist der Einfluss der verkauften Sparte Stromnetze bereits herausgerechnet.

Für Berenberg ist die ABB-Aktie auf dem aktuellen Niveau teuer. Die auf den Konsens-Schätzungen basierenden Bewertungen seien zudem irrelevant, da die Schätzungen zu hoch seien.
Freundschaftscode Swissquote: diii03
Der Code läuft nicht ab.
Bei der Konto Eröffnung angeben und Du erhält automatisch Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt.
Tesla Referral Link für 1500 km kostenloses Laden: https://www.tesla.com/referral/thomas28889

Xeno
Beiträge: 420
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: ABB LTD N (ABBN)

Beitrag von Xeno » 29. Januar 2019, 21:14

Vom Chart her würde ich (Stand heute, ich passe solche Überlegungen natürlich immer an) nicht vor 23 bis 25 Franken einsteigen (aktuell: 18.9). Der Abwärtstrend ist nicht eindeutig gebrochen.

Lg X.

Benutzeravatar
Perry2000
Beiträge: 447
Registriert: 13. Dezember 2018, 14:59

Re: ABB LTD N (ABBN)

Beitrag von Perry2000 » 28. Februar 2019, 07:29

ABB: Im vierten Quartal 2018 steigerte der Industriekonzern ABB (ABBN 20.26 -0.98%), ohne die verkaufte Division Stromnetze, den Auftragseingang um 7% auf 6,99 Mrd. $. Der Umsatz nahm 5% auf 7,4 Mrd. $ zu. Das Wachstumstempo aus dem dritten Quartal wurde knapp gehalten. Einmaleffekte verzerren die Ergebnisse: Der Betriebsgewinn auf Stufe Ebita sank 10% auf 584 Mio. $, und der Gewinn reduzierte sich 19% auf 317 Mio. $. Dennoch wird die Dividende für 2018 von 0.78 auf 0.80 Fr. je Aktie erhöht. Die Erwartungen der Analysten wurden ausser beim Ebita erfüllt oder übertroffen.
Freundschaftscode Swissquote: diii03
Der Code läuft nicht ab.
Bei der Konto Eröffnung angeben und Du erhält automatisch Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt.
Tesla Referral Link für 1500 km kostenloses Laden: https://www.tesla.com/referral/thomas28889

Benutzeravatar
Perry2000
Beiträge: 447
Registriert: 13. Dezember 2018, 14:59

Re: ABB LTD N (ABBN)

Beitrag von Perry2000 » 28. Februar 2019, 14:35

ABB wächst im vierten Quartal solide - Strategieupdate bringt wenig Neues

(Zusammenfassung)

Zürich (awp) - Der Industriekonzern ABB befindet sich einmal mehr in einer Umbauphase. Das für den Termin der Zahlenpublikation angekündigte Strategieupdate brachte allerdings wenig Neues und begeisterte kaum.

Anlass für die Neuausrichtung war der kurz vor Weihnachten bekanntgegebene und von verschiedenen Aktionären geforderte Verkauf der Stromnetzsparte an Hitachi. Bereits damals hatte ABB die künftige Struktur des Konzerns mit vier teils neu gebildeten Divisionen umrissen.

Im Wesentlichen umfasst der Neustart drei fundamentale Schritte. Nach dem Verkauf der Stromnetz-Sparte ist der zweite Schritt die Vereinfachung des Geschäftsmodels durch die Auflösung der bisherigen Matrixstruktur. Der dritte Schritt ist eine Neuorganisation der ABB in vier Divisionen, welche ab April 2019 gelten soll.

Spartenziele ohne Überraschungen

Für diese Sparten, nämlich Robotik & Fertigungsautomation, Antriebstechnik, Elektrifizierung sowie Industrieautomation hat ABB nun jeweils ein Zielband für die operative Marge (EBITA) formuliert. Allerdings weichen diese nicht gross voneinander ab und entsprechen in etwa den Vorgaben auf Konzernebene von 13 bis 16 Prozent. In Marktkreisen wurden die Ziele teils als wenig ambitiös bezeichnet.

CEO Ulrich Spiesshofer bestätigte am Donnerstag vor den Medien sein mit der Neuorganisation verbundenes Sparziel: Bis 2021 sollen die Kosten bei ABB um 500 Millionen US-Dollar sinken. 200 Millionen muss alleine die Konzernzentrale in Zürich-Oerlikon liefern.

Partnerschaft mit Dassault

Ebenfalls am Donnerstag kündigte ABB eine Software-Partnerschaft für digitale Industrien mit Dassault Systèmes an. Gemeinsam mit den Franzosen will ABB ein Portfolio an durchgängig digitalen Lösungen entwickeln und anbieten, kombiniert mit der eigenen Digital-Plattform Ability.

Mit der Neuausrichtung verbunden ist weiter die schrittweise Einführung eines neuen Betriebsmodells unter den Namen "ABB-OS". Es soll den Kunden die Orientierung erleichtern sowie die Agilität und die Profitabilität erhöhen. Verbunden ist dieses System mit der Auflösung der bisherigen Matrixstruktur. Die neue Organisation räumt dabei jedem Geschäftsbereich die volle unternehmerische Verantwortung ein.

Wachstum im Schlussquartal ordentlich

Mit den Zahlen für das Schlussquartal 2018 hat ABB eher besser abgeschnitten, als Analysten erwartet hatten. Auf vergleichbarer Basis - die veräusserte Stromnetzsparte wird nur noch unter der Rubrik "nicht weiter geführte Geschäfte" ausgewiesen - erhöhte sich der Auftragseingang gegenüber dem entsprechenden Quartal des Vorjahres um 7 Prozent auf 6,99 Milliarden US-Dollar und der Umsatz um 5 Prozent auf 7,40 Milliarden. Das Wachstumstempo aus dem dritten Quartal wurde damit knapp gehalten.

Der wegen zahlreicher Sondereffekte schwierig zu vergleichende operative Gewinn auf Stufe EBITA reduzierte sich um 10 Prozent auf 584 Millionen und der Reingewinn um 19 Prozent auf 317 Millionen Dollar zurückgebildet. Die Dividende soll dennoch auf 0,80 von 0,78 Franken je Aktie erhöht werden.

Auf das gesamte Jahr 2018 betrachtet stieg der Umsatz von ABB um 4 Prozent auf 27,66 Milliarden Dollar, während der Konzerngewinn um 2 Prozent auf 2,21 Milliarden abnahm.

An der Börse lösten die Neuigkeiten wenig Begeisterung aus. Die Aktie verzeichnet am Nachmittag ein Minus von 2,4 Prozent.
Freundschaftscode Swissquote: diii03
Der Code läuft nicht ab.
Bei der Konto Eröffnung angeben und Du erhält automatisch Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt.
Tesla Referral Link für 1500 km kostenloses Laden: https://www.tesla.com/referral/thomas28889

Benutzeravatar
Perry2000
Beiträge: 447
Registriert: 13. Dezember 2018, 14:59

Re: ABB LTD N (ABBN)

Beitrag von Perry2000 » 16. April 2019, 09:06

ABB (+1,2% auf 20.05 Fr.): Seitwärts oder mehr?

Bei ABB gibt es derzeit die Hoffnung, dass der neue Grossaktionär Artisan sowie allenfalls bisherige zukaufende Grossaktionäre (insbesondere Cevian) den Kurs befeuern könnten. Marktteilnehmer warnen jedoch vor überhöhten Erwartungen. Denn diese Aktionäre würden sich wohl vorerst mit Forderungen zurückhalten, um relativ günstig zukaufen zu können. Daher sei es gut möglich, dass die ABB-Aktie noch wochenlang seitwärts tendiere. Danach sei aber auch wegen des in ABB schlummernden Wachstumspotenzials alles möglich, ist am Markt zu hören.
Quelle awp
Freundschaftscode Swissquote: diii03
Der Code läuft nicht ab.
Bei der Konto Eröffnung angeben und Du erhält automatisch Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt.
Tesla Referral Link für 1500 km kostenloses Laden: https://www.tesla.com/referral/thomas28889

Antworten