U-Blox N (UBXN)

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 971
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

U-Blox N (UBXN)

Beitrag von Meerkat » 16. Januar 2019, 20:33

Ich war mal vor vielen Jahren in u-blox investiert, als die Aktie noch so um die Fr. 20 war. Leider viel zu früh verkauft :roll:
Ich finde die Firma, in der Wahrnehmung oft reduziert auf die Herstellung von GPS-Moduln äusserst interessant mit einem zukunftsträchtigen Produktespektrum. Ein Besuch der Website u-blox gibt darüber Aufschluss: Smart Home, Smart Cities, Transport, Gesundheit ... um nur einige zu nennen. Das "Internet of Things (IoT)" wird uns in nächster Zeit noch einiges beschäftigen.
Ich glaube, ich steig da als Langfristanlage wieder.
Morning briefing finanzen.ch vom 11.1.2019
U-blox: Credit Suisse meldet Anteil von 9,97%

fritz
Beiträge: 858
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: U-Blox N (UBXN)

Beitrag von fritz » 17. Januar 2019, 09:04

Da war ich auch schon öfters dabei, auch aktuell. Im Moment allerdings arg im Minus.

Ich sehe da auch Potential, allerdings mit grossem Risiko. Diese Halbleitertitel sind sehr volatil.

Aktuell: 79.10

Gruss
fritz
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

Xeno
Beiträge: 243
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: U-Blox N (UBXN)

Beitrag von Xeno » 17. Januar 2019, 21:18

Charttechnisch ist das aber hochriskant. Seit September 2018 ist ein (zudem sehr steiler) Abwärtskanal Tatsache. Ein Einstieg käme für mich per heute nicht vor 126 in Frage, eher gegen 136. Diese Einschätzung muss, wenn jemand "laut mir" einsteigen möchte, regelmässig aktualisiert werden. Im Moment klar ein fallendes Messer.

Das ist keine Empfehlung!

Lg X.

fritz
Beiträge: 858
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: U-Blox N (UBXN)

Beitrag von fritz » 17. Januar 2019, 22:17

Da ich, genau wie du, nie ein fallendes Messer kaufe, kannst du dir etwa vorstellen, wie weit ich mit der aktuellen Position im Minus bin... :oops:

Ich habe mich da mal wieder über meine eigene Regel hinweggesetzt, schon vor dem Kauf festzulegen, wann ich aussteigen werde, für den Fall, dass es in die falsche Richtung geht. Und irgendwann ist man so weit im Minus, dass einem alles egal ist. :roll:

Aktuell 79.05

Gruss
:cry:fritze
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

Xeno
Beiträge: 243
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: U-Blox N (UBXN)

Beitrag von Xeno » 18. Januar 2019, 16:03

fritz hat geschrieben:
17. Januar 2019, 22:17
Da ich, genau wie du, nie ein fallendes Messer kaufe, kannst du dir etwa vorstellen, wie weit ich mit der aktuellen Position im Minus bin... :oops:
Ja. Mache ich, wenn überhaupt, nur bei dem Kleinstgeld für Zockeraktien (man könnte auch vornehm tun und von "kurzfristigen Trades" sprechen). Fürs Anlegen ist das eigentlich immer falsch.
Ich habe mich da mal wieder über meine eigene Regel hinweggesetzt, schon vor dem Kauf festzulegen, wann ich aussteigen werde, für den Fall, dass es in die falsche Richtung geht. Und irgendwann ist man so weit im Minus, dass einem alles egal ist. :roll:

Aktuell 79.05

Gruss
:cry:fritze
Ja, kenne ich auch, was Dir nichts nützt, aber ich kann es ja trotzdem sagen. Ich gebe immer Stop bei -40% entweder ab Einkaufspreis oder ATH, wenn ATH zeitlich nach Kauf war und höher ging als Kaufpreis. Das ist mein System; wichtig ist, dass man eines hat.

Lg X.

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 971
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: U-Blox N (UBXN)

Beitrag von Meerkat » 18. Januar 2019, 18:23

Schön zu sehen, wie UBXN und AMS zusammen rund 70 % abstürzen (über ein Jahr im Vergleich zum SMI).
-
UBXN_AMS_SMI.jpg
UBXN_AMS_SMI.jpg (96.7 KiB) 3787 mal betrachtet

fritz
Beiträge: 858
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: U-Blox N (UBXN)

Beitrag von fritz » 24. Mai 2019, 10:48

Mal wieder am unteren Ende des Seitwärtstrendes abgeprallt:
UBXN.JPG
UBXN.JPG (283.83 KiB) 3774 mal betrachtet
(Quelle: Swissquote)

Aktuell: 74.65

Gruss
fritz
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

fritz
Beiträge: 858
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: U-Blox N (UBXN)

Beitrag von fritz » 13. Juni 2019, 10:15

Vor ein paar Tagen war ich mir ziemlich sicher, dass die Unterstützung bei 72 fallen wird, ich habe trotzdem nicht verkauft, soviel zu meiner Traderlogik.
Unterdessen sieht das schon wieder deutlich besser aus, es war ein Fehlausbruch.
UBXN.JPG
UBXN.JPG (277.99 KiB) 3731 mal betrachtet
(Quelle: Swissquote)

Aktuell: 78.15

Gruss
fritz
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 971
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: U-Blox N (UBXN)

Beitrag von Meerkat » 13. August 2019, 16:38

U.S. to Delay Some Tariffs on China
The Trump administration on Tuesday narrowed the list of Chinese products it plans to impose new tariffs on as of Sept. 1, delaying levies on cellphones, laptop computers, toys and other goods and announcing exclusions for other products for various reasons.
Gab der UBXN heute wohl den "Boost"

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 971
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: U-Blox N (UBXN)

Beitrag von Meerkat » 14. August 2019, 12:15

Aus Cash
Grossbank wettet gegen Apple und Co.
Noch bis vor wenigen Jahren wurde U-blox gross als Spezialität gefeiert. Schliesslich gilt der in Thalwil beheimatete Hersteller von Positionierungsmodulen als der einzige reine Schweizer Vertreter des vielversprechenden "Internets der Dinge".

Da das Unternehmen den Wachstumserwartungen in den letzten Jahren jedoch Vieles schuldig blieb, sind seine Aktien so günstig zu haben wie seit fast fünf Jahren nicht mehr.

Als der Hersteller von Positionierungsmodulen der Öffentlichkeit Mitte März das letztjährige Jahresergebnis vorlegte, wartete er auch gleich mit Zielvorgaben für das neue Jahr auf. Mit einem Umsatz von 460 bis 490 Millionen Franken und einem operativen Gewinn (EBITDA) in einer Grössenordnung von 70 bis 90 Millionen Franken bewegten sich diese Vorgaben in etwa innerhalb der Erwartungsbandbreite der Analysten.

Heute - ein knappes halbes Jahr später und fast 20 Kursfranken tiefer - kommen Zweifel an der Erreichbarkeit der Zielvorgaben auf. Noch im März hiess es seitens des Unternehmens, dass man keinen negativen Einfluss des Handelsstreits zwischen Washington und Peking mehr verspüre.
Wie sich der Hersteller von Positionierungsmodulen in der ersten Jahreshälfte geschlagen hat und ob die diesjährigen Zielvorgaben überhaupt noch realistisch sind, dürfte die Ergebnisveröffentlichung am Morgen des 23. Augusts zeigen.

Zumindest wenn es nach den Leerverkäufern geht, wartet dann eine weitere unliebsame Überraschung auf die Aktionäre. Denn nur so lässt sich erklären, weshalb die Leerverkäufer mit mehr als 14 Prozent der ausstehenden Aktien auf tiefere Kurse spekulieren.
Im Moment 69.75 (-5.4 %)

Antworten