Tesla (TSLA)

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1160
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Meerkat » 7. Dezember 2020, 13:22

Gluxi hat geschrieben:
7. Dezember 2020, 12:32
(braucht es ein Ironiesmiley oder ist klar, dass dies nicht ernst gemeint ist?)
Sicher braucht es das :evil: :evil: Dies ist ein topseriöses Forum und als ebenso seriöser Moderator kann ich Fake News nicht tolerieren die unbedarfte LeserInnen (oder schreibt man jetzt Leser*innen?) dazu verleiten könnte, falsch zu investieren :o :roll: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 513
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Gluxi » 8. Dezember 2020, 08:05

Swissquote hat gestern ja zu einem regelrechten Feuerwerk bei Tesla geführt :mrgreen:
Von wegen Musk: gestern war ich kurz nach Sonnenuntergang noch mit meinen Kindern spazieren und mein Sohn hat die Starlink Satelliten am Himmel entdeckt. Ich hatte die bis jetzt noch nie gesehen. Es sah aus wie Sterne, die sich mit hoher Geschwindigkeit über den Nachthimmel verfolgten. Vielleicht 20 Stück hintereinander, war recht eindrücklich.
Hier kann man nachschauen, wann sie wieder kommen: https://findstarlink.com/
Die gute Sichtbarkeit hat auch zur Kritik geführt und in Zukunft sollen sie weniger gut sichtbar sein. Ist jetzt hier bei Tesla etwas offtopic. Gerüchterweise will Musk das Starlink Projekt als eigene Firma an die Börse bringen und so von SpaceX auskoppeln.

Wenn es soweit ist, mache ich ein neues Unterforum auf ;)

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 937
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von CrashGuru » 8. Dezember 2020, 10:23

Gluxi hat geschrieben:
8. Dezember 2020, 08:05
Swissquote hat gestern ja zu einem regelrechten Feuerwerk bei Tesla geführt :mrgreen:
Von wegen Musk: gestern war ich kurz nach Sonnenuntergang noch mit meinen Kindern spazieren und mein Sohn hat die Starlink Satelliten am Himmel entdeckt. Ich hatte die bis jetzt noch nie gesehen. Es sah aus wie Sterne, die sich mit hoher Geschwindigkeit über den Nachthimmel verfolgten. Vielleicht 20 Stück hintereinander, war recht eindrücklich.
Hier kann man nachschauen, wann sie wieder kommen: https://findstarlink.com/
Die gute Sichtbarkeit hat auch zur Kritik geführt und in Zukunft sollen sie weniger gut sichtbar sein. Ist jetzt hier bei Tesla etwas offtopic. Gerüchterweise will Musk das Starlink Projekt als eigene Firma an die Börse bringen und so von SpaceX auskoppeln.

Wenn es soweit ist, mache ich ein neues Unterforum auf ;)
of topic ? Gehört alles zum Imperium von Musk. Man könnte Tesla einfach unter Musk führen.........

Eine neue Form von Lichtverschmutzung und Umweltverschmutzung kommt auf uns zu:

Insgesamt bestehen bis zum Jahr 2027 befristete Genehmigungen für den Start von maximal 11.927 Satelliten[6] sowie Anträge von SpaceX für nochmals bis zu 30.000 Satelliten. Das entspricht zusammengenommen dem fünffachen aller von 1957 (Sputnik 1) bis 2019 gestarteten Satelliten.[7][8]


Erinnert an die Atomindustrie. Bauen ja, Rückbauen nein. Das wird dann wieder dem Steuerzahler überlassen in 20 Jahren.......

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 513
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Gluxi » 8. Dezember 2020, 10:43

Ich glaube was die Umweltvermutzung duch Starlink anbelangt, ist es relativ harmlos im Gegensatz was da USA und Russland früher in den Himmel gejagt haben. Habe dazu mal eine Doku gesehen, dass darüber diskutiert wird, wie man den Weltraumschrott wieder herunterholen kann. Da gab es Ideen mit Harpunen und Netzen. Man müsste beim hochsenden von neuen Satelliten die Firmen veepflichten, dann immer auch einen Teil Müll herunterzuholen. Extra eine Müllsammelmission zu starten würde sich wohl nicht finanzieren lassen.

Aber zu Starlink: die Dinger sind in einer sehr tiefen Umlaufbahn und fallen von selber zurück auf die Erde (wobei sie dann beim Eintritt in die Atmosphäre verglühen). Die aktuellen Satelliten haben eine kurze Lebensdauer von nur 5 Jahren. Es gibt somit Hoffnung, dass der Nachthimmel in Zukunft nicht optisch gestört wird.

Hier aus Wikipedia:
Ein großer Kritikpunkt an den Systemen ist die mögliche Entstehung und Anhäufung von Weltraumschrott.[44] Die US-amerikanische Aufsichtsbehörde Federal Communications Commission (FCC) will Satellitenbetreiber künftig dazu verpflichten, Satelliten nach Ablauf ihrer Lebensdauer wieder aus dem Orbit zu holen.[45] Die Starlink-Satelliten sollen über genügend Treibstoffreserven verfügen, um sie am Ende ihrer Nutzungsdauer wieder aus der Umlaufbahn zu entfernen – vorausgesetzt, bis dahin tritt kein technischer Defekt auf. Bei den rund 9000 für niedrige Umlaufbahnen vorgesehenen Satelliten genügt bereits die atmosphärische Reibung, um sie nach einem Ausfall der Steuerung innerhalb von fünf Jahren zurück auf die Erde stürzen zu lassen.[46] Durch eine niedrige Aussetzhöhe (der Zielorbit wird mit eigenem Antrieb erst nach Monaten erreicht) verglühen Satelliten, die von Anfang an eine Funktionsstörung aufweisen, besonders schnell.

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 513
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Gluxi » 8. Dezember 2020, 17:05

Tesla hat eine Kapitalerhöhung um 5Mrd $ angekündigt. Das wird an der Börse mit -3% belohnt, nachdem sie vor der Ankündigung noch im Plus war.

Sicher ein guter Zeitpunkt für ein KE. Das Geld wird wohl für weitere Expansionen gebraucht. Wenn ich mich richtig erinnere, war bei der letzten KE auch der Kurs zuerst negativ, bis sich die Erkenntnis durchsetzte, wie günstig Tesla so zu Geld kommt und über das Wachstum einen Mehrwert generieren kann.

Was ich nicht verstehe bezüglich SP500 Aufnahme: es heisst, die Fonds hätten sich bereits jetzt eingedeckt. Da Tesla noch gar nicht im SP500 ist, würde das den Index doch falsch abbilden :?:

fritz
Beiträge: 1550
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von fritz » 8. Dezember 2020, 17:11

Ich verstehe das auch nicht ganz, ist aber immer so. Ich nehme an, dass die das irgendwie fondsextern einkaufen. Ansonsten müssten ja alle Fonds von einer Sekunde zur anderen einkaufen.

Aktuell: 628.91

Gruss
fritz
Egal ob Angsthase, Pragmatiker, Egoist oder Realitätsverweigerer:
Corona hat Euch alle lieb!

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 937
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von CrashGuru » 8. Dezember 2020, 17:29

Gluxi hat geschrieben:
8. Dezember 2020, 10:43
Ich glaube was die Umweltvermutzung duch Starlink anbelangt, ist es relativ harmlos im Gegensatz was da USA und Russland früher in den Himmel gejagt haben.
Scheint nicht ganz zu stimmen, vielleicht hast Du das überlesen, denn:

Das entspricht zusammengenommen dem fünffachen aller von 1957 (Sputnik 1) bis 2019 gestarteten Satelliten.[7][8]

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 513
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Gluxi » 8. Dezember 2020, 20:50

Da ist wohl etwas die Frage, wie man Weltraummüll definieren will. Solange die Satelliten im Einsatz sind, ist es noch kein Weltraummüll. Erst wenn sie ausfallen, unkontrolliert um die Erde drehen, mit anderen Objekten kollidieren und die zum Teil recht kleinen Teile eine Gefahr für funktionierende Satelliten oder Raumstationen darstellen, ist es Weltraummüll.

Da die Starlink Satelliten auf einer tiefem Umlaufbahn kreisen, fallen sie nach wenigen Jahren von alleine zur Erde zurück, selbst wenn die Steuerung ausfällt. In der Zeit sind sie dann zwar auch Weltraummüll, aber immerhin behebt sich das Problem dann von alleine nach einer gewissen Zeit.

Was ich mal gehört habe, war die grösste Weltraummüll-Produktion durch eine Machtdemonstrationen der Grossmächte wärend dem kalten Krieg. Ich bin nicht sicher, welche Nationen es genau waren. Ich tippe auf Russland und USA. Jedenfalls haben sie Rakten hochgeschossen und Satelliten vom Himmel geholt. Nachdem die eine Nation das gemacht hat, musste natürlich die andere auch noch zeigen, dass sie das können.

Beim Einschlag der Raketen wurde eine riesige Menge an kleinen und kleinsten Teilen erzeugt, welche durch die hohe Umlaufbahn noch ewigs oben bleiben werden.

Die Starlink Satelliten sind auch relativ klein. Bei Wikipedia steht 270kg. Google hat mir gerade gesagt, dass aktuelle GPS Satelliten fast 4 Tonnen wiegen. Die Angabe mit dem "5 fachen" bezieht sich wahrscheinlich auf die Anzahl und nicht die Masse. Ganz ohne Umweltbelastung geht es leider nicht, denke aber das gerade für Länder ohne stabiles Internet dies ein enormer technischer Fortschritt ist.

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 513
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Gluxi » 19. Dezember 2020, 08:28

Gestern war der letzte Tag, an dem sich Indexfonds mit Tesla eindecken konnten. Tesla wird am Montag vor Börseneröffnung in den SP500 aufgenommen.
Ich habe gestern den Kursverlauf kurz vor Börsenschluss live verfolgt und das war recht wild:
OG-FK502_TESLAC_4U_20201218175840.png
OG-FK502_TESLAC_4U_20201218175840.png (17.92 KiB) 1912 mal betrachtet
Kurz vor Schluss dreht es plötzlich ins minus, um dann in letzter Sekunde noch mit +6% zu schliessen.

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 513
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Gluxi » 8. Januar 2021, 17:23

Mit dem massiven Kursanstieg der letzten Tage ist Tesla zur 5. grössten US Firma und Elon Musk zum reichsten Menschen geworden. Seine Reaktion auf Twitter:

1610126520297.jpg
1610126520297.jpg (279.99 KiB) 1827 mal betrachtet

Antworten