Tesla (TSLA)

Benutzeravatar
theDon
Beiträge: 1414
Registriert: 18. Juli 2019, 06:32

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von theDon » 23. September 2020, 09:25

"Our valuation looks like we are minting money, but we are not". Musk.

Sliding in the post-market following earlier enthusiasm.

$TSLA 394.10 -7.10%

Benutzeravatar
Perry2000
Beiträge: 379
Registriert: 13. Dezember 2018, 14:59

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Perry2000 » 23. September 2020, 12:48

Tesla-Fabrik in Grünheide nimmt weitere Hürde - Bürger kommen zu Wort
* Örtlicher Wasserverband billigt Tesla-Vorhaben

* Tesla will günstigere Batterie auch in Grünheide bauen

* 116 Einwender nehmen an Erörterungstermin in Erkner teil

* Verhandlungsleiter rechnet mit mindestens drei Tagen

Erkner, 23. Sep (Reuters) - Der US-Elektroautokonzern Tesla hat beim Bau seiner neuen "Gigafabrik" in Brandenburg ein weiteres Hindernis aus dem Weg geräumt. Der zuständige örtliche Wasserverband genehmigte nach Bedarfssenkungen durch Tesla die wasserwirtschaftliche Erschließung des Vorhabens. Ein Tesla-Sprecher begrüßte diese Entscheidung auf einem Erörterungstermin für Kritiker am Mittwoch in der Stadthalle in Erkner und sagte, das Thema Wasser sei damit durch. Das sahen viele der 116 vor Ort befindlichen Einwender gegen das Projekt anders. "Tesla ist wie ein Meteorit auf uns niedergestürzt. Hier wird etwas von oben durchgedrückt", sagte Thomas Löb von der Ökologisch-Demokratischen Partei.

Bisher baut Tesla im brandenburgischen Grünheide über vorläufige Befugnisse für einzelne Bauabschnitte. Zum Jahresende wird mit einer endgültigen Entscheidung des zuständigen Landesamtes für Umwelt gerechnet. Inzwischen schreitet der Fabrikbau weiter voran - die dafür notwendige Waldfläche wurde längst gerodet. Das Tempo sei der Wahnsinn, sagte der Tesla-Sprecher, der nach Erkner mit einem etwa 20-köpfigen Team angereist war.

In der brandenburgischen Tesla-Fabrik, von der sich der brandenburgische Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) bis zu 40.000 Arbeitsplätze verspricht, sollen bereits im kommenden Sommer die ersten Elektroautos aus dem Werk rollen. Tesla-Chef Elon Musk, der sich Anfang September selbst ein Bild von den Fortschritten machte, will dort zudem Batteriezellen und ganze Elektroautobatterien herstellen. Auf dem "Batterietag" am Firmensitz in Fremont/Kalifornien versprach Musk nun eine neue Generation von Batteriezellen - mit fünffacher Energie und sechsfacher Kraft im Vergleich zur aktuellen. Ein Tesla-Sprecher sagte, diese würden dann sicherlich auch in Brandenburg produziert werden. Dafür müssten allerdings noch die notwendigen Anträge gestellt werden. Alexander Riederer vom Team "Gigafactory" versprach in einer kurzen Präsentation eine eigene Fahrzeugentwicklung "für den Weltmarkt" in Grünheide sowie beste Arbeitsbedingungen und einen "Blick in die Natur", was wiederum bei seinen Zuhörern für Gelächter sorgte.

UNGEWÖHNLICH GROSSES INTERESSE BEI ERÖRTERUNG

Das jüngste Lob von Musk "Deutschland rocks" wollten die Kritiker in Erkner nicht zurückgeben. Angesichts mehrerer Befangenheitsanträge gegen Verhandlungsleiter Ulrich Stock vom Brandenburger Landesumweltamt und zahlreichen Wortmeldungen kam der Erörterungstermin, der vor allem für die Öffentlichkeit gedacht war, um in Austausch zu treten, mehrere Stunden nicht über die einleitenden Erörterungen hinaus. Insgesamt gab es 414 Einwendungen. Bereits im Voraus hatte Stock drei Tage für die Erörterung der Fragen und Kritik eingeplant, rechnete aber angesichts der anfänglichen Verzögerungen schnell damit, diese auch zu reißen: Das "ungewöhnlich große Interesse" habe die Zeitpläne "über den Haufen geworfen". Zugleich wehrte er sich gegen Kritik, unter der Hand stehe längst fest, dass grünes Licht für die Fabrik gegeben werde: "Eine Entscheidung ist durch den fortgeschrittenen Bau nicht präjudiziert."

"Wir rechnen mit massiven Emissionen, Lärm und einer höheren Verkehrsbelastung", sagte Anwohner Steffen Schorcht, der in direkter Nachbarschaft zu der Tesla-Fabrik wohnt. "Wir wollen Antworten auf unsere Fragen haben", benannte er sein Anliegen. Einer der Anwesenden rief: "Bei Wasser hört bei uns die Freundschaft auf." Mehrere Einwände reichte die "Silly"-Sängerin Julia Neigel ein, die vorab sagte: "Auf einem Trinkwasser-Schutzgebiet sollte man nicht bauen."

Ein Tesla-Sprecher versprach Nachhaltigkeit in der Produktion und verglich Grünheide mit den Fabriken in Shanghai und der Batterie-Gigafactory im Bundesstaat Nevada. Im Gegensatz zu diesen Werken gebe es hier eine Gleisanbindung, sagte er. Verladungen über die Schiene haben einen besseren ökologischen Fußabdruck als Lkw-Transporte. Langfristig sei auch geplant, die eigenen Elektro-Lkws in Brandenburg einzusetzen.
Freundschaftscode Swissquote: diii03
Der Code läuft nicht ab.
Bei der Konto Eröffnung angeben und Du erhält automatisch Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt.
Tesla Referral Link für 1500 km kostenloses Laden: https://www.tesla.com/referral/thomas28889

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 971
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Meerkat » 23. September 2020, 12:59

Tönt doch gut ...
Neues Wort gelernt: "Erörterungstermin"

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 304
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Gluxi » 23. September 2020, 20:08

theDon hat geschrieben:
23. September 2020, 09:25
"Our valuation looks like we are minting money, but we are not". Musk.

Sliding in the post-market following earlier enthusiasm.

$TSLA 394.10 -7.10%
Wenn ich keinen Call hätte, würde ich das recht lustig finden :mrgreen:
Ich fand die Verbesserungen bei den Akkus schon toll. Halber Preis bis 2025 ist genial, dann werden Elektroautos definitiv billiger als Verbrenner.
Ich hätte nicht gedacht, dass so eine starke Preisreduktion in so kurzer Zeit möglich ist.

Benutzeravatar
theDon
Beiträge: 1414
Registriert: 18. Juli 2019, 06:32

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von theDon » 24. September 2020, 03:17

Ich bin "zu faul" um selbst zu recherchieren Gluxi - aber von welchen Beträgen reden wir hier?

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 971
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Meerkat » 24. September 2020, 09:04

(Fast) alles zu Tesla bei Teslamag

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 304
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Gluxi » 24. September 2020, 11:44

theDon hat geschrieben:
24. September 2020, 03:17
Ich bin "zu faul" um selbst zu recherchieren Gluxi - aber von welchen Beträgen reden wir hier?
Kurz aus dem Kopf zusammengefasst:

- Die Kosten pro kW/h Akku sollen in den nächsten 3-4 Jahren um 56% fallen
- Dies wird erreicht mit diversen Verbesserungen, von der Produktion, Zellgrösse, Herstellverfahren und Materialien
- Kobald in Akkus wird komplett verschwinden und die Herstellung Umweltfreundlicher werden, vorallem der Wasserverbrauch wird sinken
- Die niedrigen Akkukosten werden bis 2023 ein kompaktes Tesla Modell für 25'000 USD ermöglichen
- Um den Lithium Bedarf zu decken, hat Tesla in der Wüste von Nevada ein riesiges Grundstück (4000 HA) gekauft
- Dazu wurde ein neuer Prozess gefunden, um das Lithium aus der Erde zu holen
- Tesla wird eigene Zellen fertigen und diese auch an die Konkurrenz liefern
- Die Produktionskapazitäten für Akkus werden um Faktoren gesteigert
- Die neuen Akkuzellen lassen sich rund 6x mal (!) schneller laden als die aktuellen (denke damit ist der Akkutausch als Alternative zum Laden auch überflüssig geworden)

Dann wurde noch kurz ein neues Tesla Model S gezeigt, welches über 500 Meilen Reichweite hat und unter 2 Sekunden von 0-100km/h kommt. Dieses kann man ab sofort vorbestellen. Auch will Tesla in USA der günstigste Anbieter von Solarmodule werden, mit 1.49USD pro Watt Leitung.

Jemand aus dem Publikum hat gefragt, wie es mit dem Einspeisen von Strom aus dem Autoakku zum Haus aussieht (Vehicle to home, V2H). Musk meinte, dies wäre in neuen Teslas bereits eingebaut und würde nur ein Software Update benötigen. Das Interesse für dies sei allerdings gering.

Benutzeravatar
theDon
Beiträge: 1414
Registriert: 18. Juli 2019, 06:32

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von theDon » 24. September 2020, 12:45

Sehr beeindruckend - Danke Gluxi für die gute Zusammenfassung!

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 304
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von Gluxi » 24. September 2020, 17:16

Gerne. Ich finde auch eindrücklich, wie Tesla versucht die ganzen Komponenten selber zu bauen und dadurch auch die Wertschöpfung und Know-How in der Firma hat.

Die "alten" Autobauer konstruieren vielleicht noch den Motor selber. Batterien sind dann klar eine Zukaufskomponente. So verdienen dann die Zulieferer gut mit, aber oft ist diese Lösung dann nicht optimal.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 537
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Tesla (TSLA)

Beitrag von CrashGuru » 25. September 2020, 19:40

Gluxi hat geschrieben:
24. September 2020, 17:16
Gerne. Ich finde auch eindrücklich, wie Tesla versucht die ganzen Komponenten selber zu bauen und dadurch auch die Wertschöpfung und Know-How in der Firma hat.

Die "alten" Autobauer konstruieren vielleicht noch den Motor selber. Batterien sind dann klar eine Zukaufskomponente. So verdienen dann die Zulieferer gut mit, aber oft ist diese Lösung dann nicht optimal.
Das erinnert an das System MIGROS! Duttweiler hat unter dem Druck der Konkurrenz, die Migros wurde nicht beliefert, angefangen eigene Fabriken zu bauen und sich dadurch unabhängig gemacht. Es war ein sehr erfolgreiches Modell, besonders als er die Migros in eine Genossenschaft umwandelte. Die Kunden zu "Mitbesitzern" machte.
Mal sehen, ob Aktionäre auch so denken wie Migros-Kunden.....einkaufen im "eigenen Laden" :D

Antworten