Welchen PC für's Trading?

Themen die rund ums Traden anfallen
JMO
Beiträge: 17
Registriert: 25. März 2020, 15:45

Welchen PC für's Trading?

Beitrag von JMO » 23. April 2020, 10:49

Hallo Miteinander,

Es ist Zeit einen neuen Computer zu zulegen, da ich von meinem Lap recht Augenschmerzen habe, obwohl ich schon alle Einstellungen dementsprechend eingestellt habe. (Helligkeit, Nachtmodus für's Blaulicht, Hintergrund angepasst etc.)
Da ich mich jetzt wieder mehr mit dem Trading beschäftige, werde ich auch gerne Kriterien fürs Trading beim Kauf meines neuen PC beachten.

Jetzt frage ich euch gerne, was empfehlt ihr für einen PC?

Es gibt ja Monitore, die den PC schon in sich haben und es gibt Desktop PC's. Mit welcher Art von PC habt ihr eure Erfahrungen gemacht? und welchen empfehlt ihr? (Auf welche Kriterien achtet ihr? Wie viel Zoll empfehlt ihr fürs Trading?)

Ich habe mich jetzt mal für einen Desktop PC entschieden und habe mir die wichtigsten Kriterien für einen Monitor herausgeschrieben:

- Möglichst hohe Auflösung (Je mehr Pixel desto besser/je kleiner die Bildpunkte, desto angenehmer für die Augen.)
- z.B. für 24 Zoll ist ein Full HD (1920x1080 Pixel) geeignet - Bei grösseren Displays besser mehr Pixels
- Die Bildwiederholrate sollte mind. 60 HZ betragen
- Beschichtung: Matt
- Monitor Farbe: Grau
- Höhenverstellbar/Neigbar
- Panel sollte IPS / VA sein (kräftigere Farben)
- Anschluss mind. HDMI haben
- Auf eine geringe Minimalleuchtkraft achten (Nachtmensch)

Sollte ich da noch auf andere Kriterien achten?

Danke im Voraus für eure Antworten, LG JMO

Benutzeravatar
Perry2000
Beiträge: 361
Registriert: 13. Dezember 2018, 14:59

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von Perry2000 » 23. April 2020, 11:06

Mit einem iMac hast Du alles :lol:
Gruss
Mac user
Freundschaftscode Swissquote: diii03
Der Code läuft nicht ab.
Bei der Konto Eröffnung angeben und Du erhält automatisch Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt.
Tesla Referral Link für 1500 km kostenloses Laden: https://www.tesla.com/referral/thomas28889

fritz
Beiträge: 797
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von fritz » 23. April 2020, 11:16

Da hast du deine Frage schon selbst beantwortet und so sogar höhere Anforderungen gestellt, als unbedingt nötig.

Ich würde sogar sagen, praktisch jeder heute erhältliche Desktop-Monitor ist geeignet. Ausschliessen würde ich einen glänzenden Monitor, aber das gibt es bei Desktop-Modellen kaum.
Je grösser, desto mehr Fenster kannst du gleichzeitig anzeigen, aber auch mit einem Fenster lässt es sich als Amateur auskommen, meiner hat 21,5" und das geht schon recht gut, mein Ferien-Netbook hat 11,6", das geht zur Not auch. Ich würde mal sagen, alles ab etwa 18" taugt gut.

Wichtig ist, dass du noch neben dem Bildschirm vorbei schauen kannst, am besten in die grüne Natur. ;)

Um Bildwiederholungsraten und solches Zeugs habe ich mich nie gekümmert, weil praktisch jeder Bildschirm erfüllt, was ich brauche, die höchsten Raten braucht man nur zum Spielen.

Verstellbarkeit ist immer ein Vorteil.

Anschluss ist eigentlich auch egal, die aktuellen Monitore haben entweder HDMI, DP oder DVI-D, manchmal auch mehrere davon, die sind alle gleichwertig. Wichtig ist nur, dass es am Computer den gleichen Anschluss gibt, ansonsten kann man auch einen Adapter dazwischenschalten.

Und ob du als Computer einen klassischen Turm, so ein Mini-Dings oder einen All-In-One kaufst ist fürs Trading egal, da gibt es andere Pro oder Contras. Wenn du das auch wissen willst, einfach beim Computerfritzen fragen. ;)

Gruss
computerfritze
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

JMO
Beiträge: 17
Registriert: 25. März 2020, 15:45

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von JMO » 23. April 2020, 11:31

Perry2000 hat geschrieben:
23. April 2020, 11:06
Mit einem iMac hast Du alles :lol:
Gruss
Mac user
Danke! ich guck heute Abend bezügl. iMac ;)

JMO
Beiträge: 17
Registriert: 25. März 2020, 15:45

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von JMO » 23. April 2020, 11:35

fritz hat geschrieben:
23. April 2020, 11:16
Da hast du deine Frage schon selbst beantwortet und so sogar höhere Anforderungen gestellt, als unbedingt nötig.

Ich würde sogar sagen, praktisch jeder heute erhältliche Desktop-Monitor ist geeignet. Ausschliessen würde ich einen glänzenden Monitor, aber das gibt es bei Desktop-Modellen kaum.
Je grösser, desto mehr Fenster kannst du gleichzeitig anzeigen, aber auch mit einem Fenster lässt es sich als Amateur auskommen, meiner hat 21,5" und das geht schon recht gut, mein Ferien-Netbook hat 11,6", das geht zur Not auch. Ich würde mal sagen, alles ab etwa 18" taugt gut.

Wichtig ist, dass du noch neben dem Bildschirm vorbei schauen kannst, am besten in die grüne Natur. ;)

Um Bildwiederholungsraten und solches Zeugs habe ich mich nie gekümmert, weil praktisch jeder Bildschirm erfüllt, was ich brauche, die höchsten Raten braucht man nur zum Spielen.

Verstellbarkeit ist immer ein Vorteil.

Anschluss ist eigentlich auch egal, die aktuellen Monitore haben entweder HDMI, DP oder DVI-D, manchmal auch mehrere davon, die sind alle gleichwertig. Wichtig ist nur, dass es am Computer den gleichen Anschluss gibt, ansonsten kann man auch einen Adapter dazwischenschalten.

Und ob du als Computer einen klassischen Turm, so ein Mini-Dings oder einen All-In-One kaufst ist fürs Trading egal, da gibt es andere Pro oder Contras. Wenn du das auch wissen willst, einfach beim Computerfritzen fragen. ;)

Gruss
computerfritze

Vielen Dank Fritz für die ausführliche Antwort. Welche Kriterien würdest du denn beim Computer beachten?

Liebe Grüsse, JMO

Bregito
Beiträge: 373
Registriert: 30. August 2019, 08:52

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von Bregito » 23. April 2020, 12:01

Was mir die Arbeit erheblich erleichtert sind 2 Bildschirme. Auf einem die Handelsplattform inkl. News und auf dem anderen die Zeichnungsstube...

fritz
Beiträge: 797
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von fritz » 23. April 2020, 12:18

Fürs Trading ist das ziemlich egal.

Die tiefsten Anforderungen brauchst du für Internet, Bürosachen und Trading. Da kannst du praktisch jeden aktuellen Computer kaufen, ausser vielleicht die allerbilligsten, die sind etwas langsam.
Leicht höhere Anforderungen braucht es für Multimedia (Filme schauen, Bildbearbeitung etc.), aber auch da geht noch fast jeder.
Nochmals höhere Anforderungen braucht Filmbearbeitung. Die teuren Topmodelle brauchst du nur, wenn die neusten Spiele flüssig laufen müssen.

Wenn du nicht alle drei Jahre einen neuen kaufen willst, dann würde ich einen mit aktueller Ausstattung wählen, auch wenn das etwas teurer ist, das heisst dann:
- Prozessor bei Intel Core mindestens 9. Generation, besser gleich 10., oder bei AMD Ryzen 3XXX, ich tendiere eher zu AMD, hauptsächlich aus Sicherheitsgründen

- Grafikkarte: Wenn du weder Videobearbeitung noch Spiele grafikhungrige Spiele machst, dann brauchst du gar keine, die "On-Board-Card" des Prozessors genügt.

- Arbeitsspeicher mindestens 8GB, Arbeitsspeicher ist das Wichtigste überhaupt

- SSD-Speicher mind 256GB, wenn du noch Musik oder Filme abspeichern willst, dann viel mehr entweder auf SSD oder auf zusätzlicher Festplatte

Wie gesagt, Formfaktor hängt davon, was dir besser gefällt. Bei klassischen Türmen ist es einfacher, nachträglich etwas umzubauen oder auch bei Reparaturen.

-Mit oder ohne DVD-Laufwerk? Je nachdem, ob du es brauchst.

Du kannst bei https://www.toppreise.ch/produktsuche/C ... systeme-c8 mal eintippen, was du ungefähr brauchst.

Ob Windoof, Mac oder Linux gehört dann schon fast in die Kategorie "Religion". Mac ist teurer und lohnt sich besonders, wenn du alles Apfelgeräte hast und die miteinander kommunizieren lässt, also z.B. auch IPhone, AppleTV, etc.

Gruss
fritz
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 908
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von Meerkat » 23. April 2020, 12:40

Ich hatte bis vor 2 Jahren einen Hi-Speed Desktop PC mit RAID-0 HDD Organisation für schnellen Diskzugriff. Grund: Bildbearbeitung als Haupttätigkeit.
Nach dem Ausfall dieser Maschine installierte ich an meinen beiden Wohnorten einen All-in-One PC von hp.
ich bin mit dieser platzsparenden Lösung recht zufrieden, wenn auch der Geschwindigkeitsverlust und geringere RAM-Speicher (8 statt 16 GB) manchmal spürbar ist. Für Surfen und Traden aber absolut kein Problem. Angenehm auch, dass nur noch zwei Kabel herumhängen (Netzkabel und USB für Backuo Disk).
Das 22-in Display ist für mich absolut okay. Ich sehe keine einzelne Pixel. Ich muss allerdings zugeben, dass mein Sehvermögen ziemlich schlecht ist. Die Helligkeit des Bildschirms lässt sich einstellen.

JMO
Beiträge: 17
Registriert: 25. März 2020, 15:45

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von JMO » 23. April 2020, 19:58

Supi, vielen Dank. Das hilft mir auf jeden Fall schon weiter.

Xeno
Beiträge: 214
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von Xeno » 23. April 2020, 23:01

JMO hat geschrieben:
23. April 2020, 19:58
Supi, vielen Dank. Das hilft mir auf jeden Fall schon weiter.
Das Wichtigste ist der Bildschirm. Spar' da nicht. Möglichst gross. 2 Bildschirme ist aus meiner Sicht übertriebener Luxus; wenn Du noch nie so gearbeitet hast, vermisst Du es nicht. Ausser Du redest vom Managen Deines Hedgefonds mit >10M. :lol:

Ganz klar Desktop-PC, ausser Du seist klar unter 30. Gefummel aufm Tablet oder gar Smartphone für Börsengeschäfte? Nicht wirklich. Desktop-PC hat noch einen psychologischen Bremsvorteil: Du setzt Dich hin zum Börselen und machst nicht "noch so nebenbei" etwas. Die erste Variante bringt bessere Ergebnisse.

Ich habe Ubuntu als Betriebssystem. Du wirst wohl OSX (Mac) oder Win10 wählen. Ein Linuxumstieg ist nicht ohne. Ich arbeite seit vielen Jahren zu 98% so. Die 2% betreffen ganz wenige Programme, die ich beruflich brauchen muss und es so nur für Windows gibt. Auf einem Notebook habe ich nur Windows. Aufm Desktop-PC noch Win10 im Dualboot, wenn es denn mal wirklich sein muss.

Von den Schnittstellen her: Spar nicht. Möglichst viele USB-Schnittstellen HDMI sowieso. Eine bessere Grafikkarte lohnt sich auch; erst im Zusammenspiel mit dem guten Bildschirm hast Du optimale Verhältnisse. Internet immer noch am besten über Ethernet (Kabel), ist immer stabiler als WLAN. Wenn Dir das wichtig ist (mir nicht): kein zu lauter Lüfter.

Lg X.

Antworten