Welchen PC für's Trading?

Themen die rund ums Traden anfallen
Benutzeravatar
blue fox
Beiträge: 216
Registriert: 9. Mai 2019, 07:03

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von blue fox » 24. April 2020, 06:40

Naja, es könnte auch an den Augen liegen?
Ich war beim Augenarzt / Sehtest und hatte Abweichungen in die entgegengesetzte Richtung.
Einen Blaufilter für die Brille entspannt die Augen zusätzlich..

fritz
Beiträge: 797
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von fritz » 24. April 2020, 09:21

Xeno hat geschrieben:
23. April 2020, 23:01
Eine bessere Grafikkarte lohnt sich auch; erst im Zusammenspiel mit dem guten Bildschirm hast Du optimale Verhältnisse.
Wenn du mehrere Bildschirme anschliessen willst, brauchst du natürlich eine Grafikkarte mit mehreren Ausgängen. Ansonsten sehe ich absolut keinen Vorteil, wenn keine grafikintensiven Programme gebraucht werden. Dazu ist der Stromverbrauch höher.

Ein AMD Ryzen 3400G oder PRO 3400G reicht ohne zusätzliche Grafikkarte sogar für viele Spiele und braucht deutlich weniger Strom.

Gruss
fritz
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

JMO
Beiträge: 17
Registriert: 25. März 2020, 15:45

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von JMO » 28. April 2020, 14:50

blue fox hat geschrieben:
24. April 2020, 06:40
Naja, es könnte auch an den Augen liegen?
Ich war beim Augenarzt / Sehtest und hatte Abweichungen in die entgegengesetzte Richtung.
Einen Blaufilter für die Brille entspannt die Augen zusätzlich..
Ja es liegt auf jeden Fall auch an den Augen. Ich habe auch eine Brille, aber ich merke schon sehr, dass mein Laptop sehr spiegelt.

Arbeite grad mit diesem Laptop hier:https://www.mediamarkt.ch/de/product/_h ... lsrc=aw.ds

Nur habe ich einen ähnlichen Prozessor. Nämlich Intel(r) Core(TM) i5-6200u CPU

JMO
Beiträge: 17
Registriert: 25. März 2020, 15:45

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von JMO » 28. April 2020, 19:28

So, in den letzten Tagen habe ich fleissig recherchiert. :)

Ich habe mich für die Variante Desktop-PC entschieden, da mir diese Variante besser gefällt. Obwohl das Argument (All-in-One - Mit Weniger Kabel) ganz gut war.

Ich werden den Computer in Zukunft für normale Büro/Projektarbeiten (Dokumentbearbeitung, Rechnungen erstellen, Benutzung von Word, Excell, PP etc.) und fürs Traden verwenden. Bildbearbeitung mache ich nicht. Gamen und Filme streamen tu ich eigentlich nicht im Büro. Für das nehme ich dann meinen Lap Top.

Nun bin ich auf folgende Ergebnisse gekommen:

Computer Turm:
https://www.conrad.ch/de/p/hp-m01-f0001 ... e55c5355d0
oder
https://www.fust.ch/de/p/pc-tablet-hand ... 59087.html

Monitor:
https://www.melectronics.ch/de/p/785300 ... aa-monitor
oder
https://www.microspot.ch/de/computer-ga ... 0001920511

Ich tendiere zum Computer-Turm Acer und zum Samsung Monitor. Ich denke soweit sollte dies funktionierten, was meint ihr?

LG JMO

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 276
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von Gluxi » 28. April 2020, 21:48

Hallo JMO

Willkommen im Forum. Beim Computer von Conrad ist mir aufgefallen, dass kein Windows dabei ist. Ich würde auf jeden Fall einen PC mit vorinstalliertem Windows nehmen.
Mit dem Angebot von Fust liegst du kaum verkehrt (auch wenn ich persönlich nicht unbedingt einen PC dort kaufen würde).

Benutzeravatar
theDon
Beiträge: 1206
Registriert: 18. Juli 2019, 06:32

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von theDon » 29. April 2020, 03:55

Ich stimme Xeno's posting zu.

Privat setze ich zu Hause einen "alten" Gaming Desktop PC ein - mit einem Monitor (3.2 GHz, 12 GB RAM, 64bit, Windows 10, GTX Karte)

Schnell, genug RAM, leiser Lüfter.

Reicht vollkommen für meine Bedürfnisse.

Unterwegs kann ich notfalls via APP meine Positionen überwachen ...

fritz
Beiträge: 797
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von fritz » 29. April 2020, 10:59

Kein Windows ist eigentlich eher ein Vorteil. Dann hat man nämlich den Vorteil, zwischen Windows (gegen Bezahlung) oder Linux (gratis) zu wählen. Wenn man Windows wählt bekommt man so ein sauberes Windows, ohne die ganze vorinstallierte Bloatware drauf, die zum Teil schwierig oder gar nicht zu deinstallieren ist. Bei meinem kürzlich gekauften HP-Komplettrechner war es allerdings relativ einfach diese Bloatware zu deinstallieren.

Der gezeigte HP-Rechner ist auch mit dazugekauftem Windows noch deutlich billiger als der Acer. Dafür hat der Acer noch eine zusätzliche Festplatte, die man aber nur braucht, wenn man grössere Mengen von Musik oder Filmen speichert.

Leistungsmässig ist der Acer besser, aber beide sind deutlich besser als JMOs aktueller:

https://www.cpubenchmark.net/compare/AM ... 3414vs2556

Der HP hat aber den Vorteil des neueren Ryzen-Prozessor, der von der Sicherheit besser ist als der ältere Intel des Acer.

Beim Acer hat es keine Masse drauf, der scheint mir aber deutlich kleiner zu sein, der ist eher für auf den Schreibtisch, während man den HP eher auf den Boden stellt. Falls man den Acer auf den Boden stellt, sind die Anschlüsse ganz unten, fast am Boden.

Aus diesen zweien würde ich den HP nehmen, aber beide sind für die benötigten Aufgaben tauglich.

Wenn man sich nicht entscheiden kann und etwas Zeit hat, kann man auch abwarten bis es irgendwo gerade ein Sonderangebot gibt.

Gruss
fritz
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 276
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von Gluxi » 29. April 2020, 11:15

Du hast sicher recht Fritz. Ich habe mir meinen PC auch selber zusammengebastelt und dann Windows installiert. Das braucht aber Zeit und auch PC Kenntnisse und nicht allen macht diese Arbeit Spass.

Vorinstalliertes Windows kommt gleich mit allen passenden Treibern. Das macht einem das Leben sicher einfacher.

Also JMO, jetzt hast du die Qual der Wahl. Wenn du dir die Installation zutraust, würde ich dir auch den HP empfehlen.

fritz
Beiträge: 797
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von fritz » 29. April 2020, 11:41

Selber zusammenschrauben ist nochmals eine andere Sache. Aber nur ein neues Windows auf einem "nackten" Computer installieren, würde sogar ich hinkriegen. ;)
Die richtigen Treiber sollte sich das Windows selber zusammensuchen. Ich musste bei meinem neuen HP sogar die vorinstallierten Audio-Treiber löschen, weil die nichts taugten, beim Neustart hat sich dann Windows automatisch die richtigen gesucht.

Beide genannten Teile haben einen DVD-Spieler, da könnte man das sowohl per DVD wie auch über einen genügend grossen USB-Stick einspielen.

Gruss
computerfritze
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

Xeno
Beiträge: 214
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: Welchen PC für's Trading?

Beitrag von Xeno » 2. Mai 2020, 21:50

fritz hat geschrieben:
24. April 2020, 09:21
Xeno hat geschrieben:
23. April 2020, 23:01
Eine bessere Grafikkarte lohnt sich auch; erst im Zusammenspiel mit dem guten Bildschirm hast Du optimale Verhältnisse.
Wenn du mehrere Bildschirme anschliessen willst, brauchst du natürlich eine Grafikkarte mit mehreren Ausgängen.
Richtig. Man muss beim Zusammenstellen des Systems unbedingt darauf achten, dass man genug Schnittstellen hat. Zu viele kann man nie haben. Sehr grosszügig ausgestattete Hardware kostet aber etwas. Persönlich halte ich 2 Bildschirme für die Bedürfnisse eines Privatanlegers für völlig überzogen. Bei einem Profitrader sieht es anders aus.
Ein AMD Ryzen 3400G oder PRO 3400G reicht ohne zusätzliche Grafikkarte sogar für viele Spiele und braucht deutlich weniger Strom.
Für Linuxer eher Intel bei der CPU (aber eher AMD bei der Grafikkarte). :D

Lg X.

Antworten