Impressionen aus Südafrika

Themen die rund ums Traden anfallen
Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1783
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Impressionen aus Südafrika

Beitrag von Meerkat » 20. Februar 2023, 18:06

In diesem Thema werde ich in loser Folge über Impressionen und Erlebnisse aus meiner zweiten Heimat berichten.
Wie für alle Beiträge in diesem Forum gilt auch hier: Lesen ist freiwillig und Kommentare sind willkommen.

mangofreak1975
Beiträge: 243
Registriert: 20. Juni 2022, 18:43

Re: Impressionen aus Südafrika

Beitrag von mangofreak1975 » 20. Februar 2023, 18:24

gespannt, ein Foto in inniger Umarmung mit einem Weissen Hai wäre ein guter Anfang :lol: :mrgreen:

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1783
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Impressionen aus Südafrika

Beitrag von Meerkat » 20. Februar 2023, 18:45

Das absolut aktuelle Thema hier: Strommangel. In seiner Ansprache zur Lage der Nation rief der Präsident den "National
State of disaster" aus und kündigte die Ernennung eines speziellen Ministers für Elektrizität.
Morgen haben wir während 10 Stunden keinen Strom.
Screenshot_20230220-194901.png
Screenshot_20230220-194901.png (171.18 KiB) 7529 mal betrachtet
Gute Nacht

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1783
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Impressionen aus Südafrika

Beitrag von Meerkat » 20. Februar 2023, 18:47

Ich schrieb das übrigens im dunkeln

mangofreak1975
Beiträge: 243
Registriert: 20. Juni 2022, 18:43

Re: Impressionen aus Südafrika

Beitrag von mangofreak1975 » 20. Februar 2023, 20:35

einfach nur krass, kann man sich nicht ausdenken wenn es hier so wäre.

Weiss noch dazumals bei dem Sturm Lothar, da hatten wir 5 Tage keinen Strom... :idea:

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1783
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Impressionen aus Südafrika

Beitrag von Meerkat » 21. Februar 2023, 21:04

Es dröhnen und stinken die Notstromaggregate, damit man auch Alkohol kaufen kann, wenn der Strom ausfällt. Ein bisschen Trost muss doch sein.
.
LoadShedding_1.jpg
LoadShedding_1.jpg (376.85 KiB) 7511 mal betrachtet

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1783
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Impressionen aus Südafrika

Beitrag von Meerkat » 2. März 2023, 19:24

Zur Elektrizitätskrise gesellt sich nunmöglicherweise eine Wasser krise. Die letzte war im Sommer 2017/18 (Details siehe Wiki)
Es war damals strikt verboten, Rasen mit Leitungswasser zu bewässern. Daher die folgende innovative Lösung:
Wasser.jpg
Wasser.jpg (277.44 KiB) 7451 mal betrachtet
Zu wenig Wasser in der Schweiz? Unmöglich?
Das Wasserschloss Schweiz sitzt auf dem Trockenen
Eigentlich sollte der Winter dem Boden Erholung bringen. Gerade nach einem Hitzesommer wie 2022. Regen, der die Gewässer füllt und die Böden befeuchtet. Eine dicke Schneedecke, welche die Gletscher wachsen lässt und eine ergiebige Wasserreserve für den kommenden Sommer bildet. Doch diesen Winter sieht es anders aus.

Seit Wochen fällt in der Schweiz nicht nur zu wenig Schnee, auch der benötigte Regen bleibt aus. Alleine im vergangenen Februar fiel an den meisten Messstationen in der Schweiz nur ein Bruchteil des normalen Niederschlags. Verglichen wird mit dem durchschnittlichen Niederschlag der Referenzperiode 1961 bis 1990. Besonders gravierend ist die Situation im Süden des Landes.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1319
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Impressionen aus Südafrika

Beitrag von CrashGuru » 4. März 2023, 21:46

Südafrika kann sich ja von Freund Putin helfen lassen...... :evil:

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1783
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Impressionen aus Südafrika

Beitrag von Meerkat » 5. März 2023, 15:13

CrashGuru hat geschrieben:
4. März 2023, 21:46
Südafrika kann sich ja von Freund Putin helfen lassen...... :evil:
Dieser Hinweis gibt mir Gelegenheit, mich etwas über Politik auszulassen.
Die (schwarze) Regierungspartei ist der African National Congress (ANC). Dieser war die treibende Kraft bei der Auflösung der Apartheid (1994) und Nelson Mandela war ihr erster Präsident. Zu Apartheid-Zeit war der Westen (USA/EU) mehrheitlich gegen den ANC und für Apartheid. Maggie Thatcher z.B. nannte Mandela einen Terroristen. Im einfachen links/rechts Schema: Apartheid rechts, ANC links).
Jetzt, fast 30 Jahre später ist Südafrika in der Allianz der BRICS Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika). Daher die Abneigung all dieser Staaten gegen Russland zu sein.
Historisch das "linke" Russland auf Seite des ANC, heute mit BRICS Hoffnung auf wirtschaftliche Unterstützung durch Russland. Die offizielle Regierung will sich also mit Russland nicht verderben. Daher dier Enthaltungen bei UNO-Resolutionen.
Seit ich nicht mehr autofahren kann, bin ich praktisch mehrmals täglich in Gesprächen mit (schwarzen) Bürgern der unteren Einkommensklasse (Uber-Fahrer). Bei der Frage, ob sie eher nach Russland/Chine statt nach USA/EU auswandern würden, ist die Antwort immer 100 % letzteres.
Die Putin-Freundlichkeit ist also reine Regierungstaktik.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1319
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Impressionen aus Südafrika

Beitrag von CrashGuru » 7. März 2023, 18:55

Meerkat hat geschrieben:
5. März 2023, 15:13
CrashGuru hat geschrieben:
4. März 2023, 21:46
Südafrika kann sich ja von Freund Putin helfen lassen...... :evil:
Dieser Hinweis gibt mir Gelegenheit, mich etwas über Politik auszulassen.
Danke für die interessante Antwort. Durchaus einverstanden damit. Nicht mit der Haltung der Regierung. Menschenverachtung bleibt ob von links oder rechts. Angriffskrieg bleibt Angriffskrieg. Und die Ukrainer können kaum etwas für die Fehler und Ignoranz früherer westlicher Regierungshäupter. Und was Putin und Co. mit den Ukrainern macht, entspricht wohl dem Vorgehen der ehemaligen Imperialisten und Kolonialisten. Allerdings mit einer Massenvernichtungswaffe als Drohmittel.

Leider hilft das den Ukrainern gar nichts. Nur eine Isolation durch alle wichtigen Staaten würde etwas helfen und bewegen. Die "Volksmeinung" interessiert einen Putin und Co. nicht. Es interessiert ja nicht einmal die Meinung der eigenen Bevölkerung :evil:

So gesehen verstehe ich die Haltung der südafrikansichen Regierung in keiner Weise. Und nicht vergessen, diese Haltung wird kaum von der westlichen Welt vergessen. Ob die BRIC-Staaten genug Power mitbringen werden in der Zukunft um dem Land zu helfen die massiven Problem zu lösen, welche es ja scheinbar immer noch hat, bezweifle ich stark.

Antworten