Internet - Sicherheit und Privatsphäre

Themen die rund ums Traden anfallen
Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 958
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Internet - Sicherheit und Privatsphäre

Beitrag von Meerkat » 4. August 2019, 10:15

Kurios
Ein in dem Programm tätiger Zeitarbeiter wird von der Zeitung mit den Worten zitiert, es handele sich um einen „Hausfrauenjob“. Er arbeite ebenso wie viele seiner Kollegen vom Küchentisch aus. Amazon bestätigte der Zeitung, dass es „einigen Mitarbeitern“ gestattet sei, außerhalb einer besonders geschützten Umgebung zu arbeiten. Dabei würden aber „strenge Sicherheitsmaßnahmen“ gelten sowie „Richtlinien, an die sich jeder Mitarbeiter halten muss“. Insbesondere die Tätigkeit an öffentlichen Orten sei untersagt.
Wäre ich ein Karikaturist, würde ich den Malstift zücken und einen polnischen Küchentisch mit strengen Sicherheitsmassnahmen zeichnen.

fritz
Beiträge: 836
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Internet - Sicherheit und Privatsphäre

Beitrag von fritz » 4. August 2019, 10:19

Bei der Verwendung von WhatsApp und Konsorten frage ich mich schon lange, ob da trotz Verschlüsselung nicht doch mitgelesen wird, nämlich von der Tastatur. Die Tastatur ist ja nicht im Messenger integriert und kommt von Google, Samsung, Apple usw. Die kann ja eigentlich alles mitlesen, was getippt wird. Wenn sie Vorschläge beim Tippen gibt, dann sowieso, dann wird ja jeder Buchstabe mit dem Web abgeglichen.

Gruss
fritz
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 958
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Internet - Sicherheit und Privatsphäre

Beitrag von Meerkat » 4. August 2019, 11:34

theDon hat geschrieben:
4. August 2019, 09:19
Alle WhatsApp Fans die sich dank der Verschlüsselung in Sicherheit wägen, sollten vielleicht mal diesen Artikel lesen:
https://www.forbes.com/sites/kalevleeta ... fb9a105362
Merci für den Link auf den interessanten Artikel.
Es ist genau so, wie fritz sagt.
Verschlüsselung der Kommunikation bringt wenig, solange die Endgeräte nicht sicher sind
After all, if either user’s device is compromised, unbreakable encryption is of little relevance.
Ich glaube Facebook, dass sie keine Backdoor in WhatsApp eingebaut haben.
"We haven't added a backdoor to WhatsApp," said WhatsApp vice president Will Cathcart in a post on HackerNews. "To be crystal clear, we have not done this, have zero plans to do so, and if we ever did it would be quite obvious and detectable that we had done it.
Die Nachrichtendienste haben darum auch nicht echt gegen die Verschlüsselung opponiert.
Nochmals
The reality, of course, is that the security of that encryption link is entirely separate from the security of the devices it connects. The ability of encryption to shield a user’s communications rests upon the assumption that the sender and recipient’s devices are themselves secure, with the encrypted channel the only weak point.
Die Staaten werden eingreifen, sollten abhöhrsichere Endgeräte auf den Markt kommen (kein Keylogging z.B.)
While some phone manufacturers could distinguish themselves by offering bespoke phones with custom operating systems that do not include such scanning, such devices are likely to be rare, used only by those who are willing to go to great lengths to escape government scrutiny and thus automatically drawing substantial attention to themselves. Over time, it is likely that many governments will simply pass laws banning the possession and use of such devices, much as many jurisdictions ban devices that help speeders escape traffic tickets.
Letztlich war die WhatsApp Verschlüsselung ein Marketingag.
Ich brauche diese App weiterhin für täg;iche Chats und Photoaustausch mit Kindern und Grosskindern. In meinem Alter und meiner Situation gibt es gefährlicheres als dass ein Geheimdienst mitliest.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 526
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Internet - Sicherheit und Privatsphäre

Beitrag von CrashGuru » 4. August 2019, 12:16

fritz hat geschrieben:
4. August 2019, 10:19
Bei der Verwendung von WhatsApp und Konsorten frage ich mich schon lange, ob da trotz Verschlüsselung nicht doch mitgelesen wird, nämlich von der Tastatur. Die Tastatur ist ja nicht im Messenger integriert und kommt von Google, Samsung, Apple usw. Die kann ja eigentlich alles mitlesen, was getippt wird. Wenn sie Vorschläge beim Tippen gibt, dann sowieso, dann wird ja jeder Buchstabe mit dem Web abgeglichen.

Gruss
fritz
Ich verwende seit "Urzeiten" eine EInstellung des "Security Task Managers". Muss ich allerdings jedes Mal nach einschalten des PC extra starten. Mühsam aber schon Routine.....
Dies Ding heisst "Tastaturaufzeichnung nicht erlauben". Da gibt es dann ein Häckchen vorne dran und ich meine sicher zu sein.
Leider konnte ich noch nie heraus finden, ob das überhaupt funktioniert......... :lol:

fritz
Beiträge: 836
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Internet - Sicherheit und Privatsphäre

Beitrag von fritz » 4. August 2019, 20:13

Beim PC sind meine Bedenken ein wenig kleiner. Aber auf dem Handy kommen ja beim Tippen ständig Vorschläge. wahrscheinlich kann man das auch irgendwo ausschalten. Aber ob durch das Ausschalten der Vorschläge auch das Mitlesen ausgeschaltet wird, weiss ich nicht.

Gruss
fritz
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 526
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Internet - Sicherheit und Privatsphäre

Beitrag von CrashGuru » 4. August 2019, 20:37

fritz hat geschrieben:
4. August 2019, 20:13
Beim PC sind meine Bedenken ein wenig kleiner. Aber auf dem Handy kommen ja beim Tippen ständig Vorschläge. wahrscheinlich kann man das auch irgendwo ausschalten. Aber ob durch das Ausschalten der Vorschläge auch das Mitlesen ausgeschaltet wird, weiss ich nicht.

Gruss
fritz
Zwischen PC's und Handys gibt es einfach ein grundlegendes Problem. So lange hier das Betriebssystem nicht vom eigentlichen Smartphon "getrennt" werden kann (so à la open source), so lange werden alle Nutzer irgend einer Marke in Geiselhaft sein. Da kann die Politik noch lange vorschreiben, das und das darf nicht gespeichert, mitgelesen usw. werden. WER soll das dann überwachen, wie soll es überwacht werden, wenn die System-SW geheim bleibt. Und selbst wenn diese offen gelegt werden würde, wer soll denn wissen, was wirklich in den Geräten verbaut ist.

Da sind die Behörden doch immer mindestens Monate bis Jahre hinter her.

fritz
Beiträge: 836
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Internet - Sicherheit und Privatsphäre

Beitrag von fritz » 4. August 2019, 20:49

Die Behörden wollen uns doch gar nicht vor Mitlesenden schützen - die wollen selber mitlesen.

Gruss
fritz
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 526
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Internet - Sicherheit und Privatsphäre

Beitrag von CrashGuru » 5. August 2019, 07:39

fritz hat geschrieben:
4. August 2019, 20:49
Die Behörden wollen uns doch gar nicht vor Mitlesenden schützen - die wollen selber mitlesen.

Gruss
fritz
Bingo :idea:

fritz
Beiträge: 836
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Internet - Sicherheit und Privatsphäre

Beitrag von fritz » 5. August 2019, 08:58

... was ich in gewissem Masse auch verstehe. Wenn die damit Terrorismus verhindern können, finde ich das gut, aber es ist schwierig, eine Grenze zu ziehen und diese auch einzuhalten.

Gruss
fritz
Zuletzt geändert von fritz am 5. August 2019, 09:53, insgesamt 1-mal geändert.
Einen Code für 100 Fr. an geschenkten Gebühren bei einer Swissquote-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.
Einen Code für 10 Fr. geschenktes Guthaben bei einer Neon-Anmeldung gibt es bei fritz per PN.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 526
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Internet - Sicherheit und Privatsphäre

Beitrag von CrashGuru » 5. August 2019, 09:39

fritz hat geschrieben:
5. August 2019, 08:58
... was ich in gewissem Masse auch verstehe. Wenn die damit Terrorismus verhindern können, finde ich das gut, aber es ist schwierig eine Grenze zu ziehen und diese auch einzuhalten.

Gruss
fritz
Die Problematik dabei ist, dass verschiedene Stellen nicht genau unterscheiden können, was ist Terrorismus und was Bürgerprotest.......... Wenn ein Trump Migranten grundsätzlich als Terroristen sieht, wird das Thema schwierig.

Und dazu noch der notwendige Nachsatz: Man kann auch etwas vorschieben um etwas zu erreichen. Z.B. Angst schüren und Kontrolle erlangen :twisted:

Antworten