Bitcoin BTC

Handel, Trends ...
Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1003
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Bitcoin BTC

Beitrag von CrashGuru » 2. Juni 2021, 17:02

Ok, ich verstehe vor allem Bahnhof......... aber interessante Haltung. Es scheint allerdings, dass dieser Herr nur einen gaaaaaanz kleinen Teil der Welt kennt. Nämlich sein Appartement und darin seine Bildschirme :idea:

https://www.cash.ch/news/top-news/cash- ... aq-1771174

Hier noch ein link zu dem Hedgfond von Hartmann. Auch hier, hauptsächlich Bahnhof was ich verstehe...... :|

https://www.hartmann-capital.com/conten ... vestment-1

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1003
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Bitcoin BTC

Beitrag von CrashGuru » 6. Juni 2021, 18:47

als Info: Interessanter Ansatz. Ob es und wie funktioniert kann ich allerdings nicht sagen.

Opera Browser App für Android enthält eine Krypto Wallet. Opera auf dem Desktop lässt sich mit dem Telefon verbinden. Damit lässt sich dann die Wallet dann auch über den PC verwalten.

:idea:

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 532
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Bitcoin BTC

Beitrag von Gluxi » 29. Juni 2021, 17:56

Für Leute, welche gerne Indikatoren haben, hier der "Puell Multiple":
https://www.lookintobitcoin.com/charts/puell-multiple/

Zur Zeit generiert dieser gerade ein Buy Signal. Das ist erst das 5 Mal passiert und bis jetzt lag der Indikator immer richtig. Auch bei den Verkaufssignalen lag der Indikator auch oft richtig.

Allerdings gibt es den Indikator erst seit 2019. Wahrscheinlich könnte ich auch einen Indikator basteln, der die letzten paar Jahre richtig lag. Oder anders formuliert, ich hätte mehr Vertrauen wenn der Indikator schon seit 10 Jahren existieren würde und sich bewährt hätte.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1003
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Bitcoin BTC

Beitrag von CrashGuru » 12. Juli 2021, 17:59

Hier wieder einmal ein Update von meiner Bitcoin Core / Wallet. Noch immer ohne Kauf von Coins. Aber ich habe eine Buchempfehlung:

der bitcoin standard.
die dezentrale alternative zum zentralbankensystem
von
saifedean ammous

m.M. sehr empfehlenswert.
Schlussfolgerung: Bitcoin wird in Zukunft als Wertspeicher dienen (sobald die Volatilität abnimmt). Zur Zahlung kleiner Beträge ungeeignet, da zu langsam. Aber als Wertspeicher sicherer als Gold.....

Wäre interessant, hier über dieses Buch zu diskutieren.

Nun noch einige Details zu meiner Wallet-Geschichte.

27.4.
680'983 Blöcke.
blocks 360 GB
chain 4,2 GB
heisst: Platzbedarf rund 365 GB

12.7.
690'683 Blöcke
blocks 373 GB
chain 4,2 GB
heisst: Platzbedarf rund 378 GB

Zunahme 13 GB in 86 Tagen.


Jedes Sicherung über True Image ergab eine Reduktion des Speicherbedarfs durch Komprimierung.
Die 373 GB reduzieren sich auf 251 GB !
Die Frage, was passiert, wenn ich dieses Backup zurück spiele, kann ich nicht beantworten, da ich das noch nicht ausprobiert habe.
Ob die Komprimierung dann erhalten bleibt oder sich der Platzbedarf dann wieder vergrössert, oder ob die ganze Sache dann evtl. sogar gar nicht funktioniert, wagte ich (noch) nicht zu testen.

Auf jeden Fall kann ich sagen, dass der Platzbedarf sich einigermassen in Grenzen hält.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1003
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Bitcoin BTC

Beitrag von CrashGuru » 21. Juli 2021, 16:57

Hier nochmals kurz zu meiner Buchempfehlung:

der bitcoin standard.
die dezentrale alternative zum zentralbankensystem
von
saifedean ammous

Ich habe das Buch nun ausgelesen und ich kann sagen:
Es ist wirklich interessant und lehrreich. Grundsätzlich verhält es sich mit Bitcoins so, dass diese entsprechend dem Goldstandard unveränderliche Verhältnisse schaffen zwischen den Nutzern. Und zwar den Nutzern, welche sich freiwillig an diese Unabänderlichkeit halten werden. Unabhängig von den Landesgrenzen und Notenbanken.

Wirklich wichtig wird es aber erst ab Seite 348 ab dem Kapitel über Altcoins.
Vor allem wie der Verfasser mit der irrigen Meinung aufräumt, dass die Blickchain-Technik in Zukunft für das verwendet werden wird, was sich die Meisten einbilden.
Nach seiner Erfahrung wird diese Technik als digitalse Geld nur für Bitcoin sinnvoll eingesetzt werden können. Oder für ein anderes digitales Zahlungsmittel, das sich aber ebenfalls an die engen Grenzen von Bitcoin halten müsste. Oder für ein noch nicht erfundenes weiteres System. Für das er aber bisher weit und breit keinen Ansatz kennt.
Was heisst: Es kann keine Vertragspartei eines neuen oder abgeänderten Coins, als Drittpartei, irgende etwas ändern an dem einmal etablierten System. Also Wärhungsmanipulation, Menge, Blockgrösse und vor allem keine Ausdehnung der Geldmenge. Das was heute mit allen Zahlungssystemen laufend passiert.
Ich gehe davon aus, dass die Zentralbanken und sonstige Finanzjongleure uns zwar digitale Wärhungen anbieten werden, diese aber genauso in den eigenen Händen halten werden, wie das Fiat-Geld. Und damit die Idee von Bitcoin in keinster Weise kopieren werden.

Eigentlich müssten wir tatsächlich Bitcoins als Wertspeicher in Betracht ziehen. Und zwar NUR Bitcoins.

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 532
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Bitcoin BTC

Beitrag von Gluxi » 21. Juli 2021, 20:52

Danke Crash Guru für diese Zusammenfassung! Ich habe das Buch nicht gelesen, weiss aber, dass ein gewisser Nassim Taleb bei der "alten" 2017 das Vorwort geschrieben hat. Am bekanntesten ist Taleb wohl durch sein Buch "Der schwarze Schwan" geworden.

Unterdessen hat er sich zu einem regelrechten Gegner von Bitcoin entwickelt und sieht seinen Wert bei exakt 0$.

Damit ich nicht nur bullische Meinungen lese, folge ich Nassim Taleb auf Twitter. Dort bezeichnet er die Bitcoin Anhänger gerne als "Bitiods", also quasi ein Kosenamen für "Bitcoin Idiots".

Vor kurzem hat er ein "Blackpaper" (der Name ist wohl als Anspielung an das Bitcoin Whitepaper gewählt) herausgegeben, warum er Bitcoin für wertlos hält. Hier der Link:

https://nassimtaleb.org/2021/06/bitcoin ... s-bubbles/

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 1003
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Bitcoin BTC

Beitrag von CrashGuru » 22. Juli 2021, 09:28

Gluxi hat geschrieben:
21. Juli 2021, 20:52
Danke Crash Guru für diese Zusammenfassung! Ich habe das Buch nicht gelesen, weiss aber, dass ein gewisser Nassim Taleb bei der "alten" 2017 das Vorwort geschrieben hat. Am bekanntesten ist Taleb wohl durch sein Buch "Der schwarze Schwan" geworden.

Unterdessen hat er sich zu einem regelrechten Gegner von Bitcoin entwickelt und sieht seinen Wert bei exakt 0$.

Damit ich nicht nur bullische Meinungen lese, folge ich Nassim Taleb auf Twitter. Dort bezeichnet er die Bitcoin Anhänger gerne als "Bitiods", also quasi ein Kosenamen für "Bitcoin Idiots".

Vor kurzem hat er ein "Blackpaper" (der Name ist wohl als Anspielung an das Bitcoin Whitepaper gewählt) herausgegeben, warum er Bitcoin für wertlos hält. Hier der Link:

https://nassimtaleb.org/2021/06/bitcoin ... s-bubbles/
Danke Gluxi für den link. Eigentlich habe ich sowas gesucht. Es ist klar, dass der Verfasser des Buchs ein verfechter des Bitcoins ist, auch wenn er durchaus die Alternativen dazu nicht ausschliesst. Er ist einfach überzeugt, dass eigentlich nur Bitcoin eine Chance hat, zum echten Wertspeicher zu werden. Seine Erkenntniss ist, dass alle die auf den Zug Blockchain aufspringen mehr oder weniger unseriös sind, oder einfach das FIAT System auf digitale Wärungen übertragen werden. Und der Ansicht bin ich auch, nach dem lesen dieses Buchs. Nebenbei Ethererum gehört da auch dazu.

Das heisst für mich aber nicht, dass Bitcoin nun die Mögichkeit ist, meine von Negativzinsen und unlauteren Bankgebühren (UBS) belasteten floating Beträgen in dieser Währung in Sicherheit zu bringen. Im Gegenteil, denn er zeigt darin auch auf, dass Bitcoin durchaus untergehen kann.

Alllerdings sind diese Szenarien etwas abenteuerlich, was er auch beschreibt. Es gibt dafür mehrere Möglichkeiten: A) Die Staaten kehren zum Goldstandard zurück. Das würde die Notwendigkeit für ein NICHT durch Dritte kontrolliertes Wertesystem (Bitcoin) aufheben. Da diese Szene kaum mehr auftreten wird, schliesst er dies auch aus. B) Es wird eine andere Art der digitalen Währung erfunden (Programm), das mindestens die selben engen Vorgaben von Bitcoin beinhaltet, aber eine schnelle Abwicklung von Zahlungen ermöglicht. DAS Kriterium um Bitcoin abzulösen. C) Die Staaten finden einen Konsens dazu, dass alle Staaten Bitcoin verbieten...... Was er und ich als absolut unmöglich ansiehen. Denn das Internet müsste wohl dazu weltweit abgeschaltet werden.

Was für mich nun wiederum heisst: Soll ich oder soll ich nicht? Einen beträgchtlichen Batzen in Bitcoin investieren, als Alternative zu Gold :idea: :!: :!:

Benutzeravatar
Gluxi
Beiträge: 532
Registriert: 9. Januar 2019, 21:27

Re: Bitcoin BTC

Beitrag von Gluxi » 22. Juli 2021, 10:51

Die Frage, ob man Bitcoin kaufen soll, muss wohl jeder für sich entscheiden. Lustigerweise hat vor kurzem Mike Tyson (der Boxer) auf Twitter gefragt, ob er Bitcoin oder lieber Ether kaufen soll. :mrgreen:

Ich denke, mit 5-10% vom Vermögen in Bitcoin zu investieren wäre wohl nicht total falsch.

fritz
Beiträge: 1735
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Bitcoin BTC

Beitrag von fritz » 22. Juli 2021, 10:56

CrashGuru hat geschrieben:
21. Juli 2021, 16:57
Eigentlich müssten wir tatsächlich Bitcoins als Wertspeicher in Betracht ziehen. Und zwar NUR Bitcoins.
Und was meint der Autor dieses Buches zum unheimlichen Stromverbrauch?

Aktuell: 31'940

Gruss
fritz
Egal ob Angsthase, Pragmatiker, Egoist oder Realitätsverweigerer:
Corona hat Euch alle lieb!

Benutzeravatar
Perry2000
Beiträge: 580
Registriert: 13. Dezember 2018, 14:59

Re: Bitcoin BTC

Beitrag von Perry2000 » 22. Juli 2021, 11:20

https://www.20min.ch/story/musk-redet-m ... 2014887030
Der Kurs geht wieder hoch :lol:
... ich habe immer noch keine gekauft :oops:
Freundschaftscode Swissquote: diii03
Der Code läuft nicht ab.
Bei der Konto Eröffnung angeben und Du erhält automatisch Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt.
Tesla Referral Link für 1500 km kostenloses Laden: https://www.tesla.com/referral/thomas28889

Antworten