Palladium

Commodities, von Kakao bis Gold
fritz
Beiträge: 1550
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Palladium

Beitrag von fritz » 30. Januar 2019, 10:27

Ich hatte ZPAL, ein physisch hinterlegter ETF. Den Begriff ETC habe ich noch nie gehört.

Gruss
fritz
Egal ob Angsthase, Pragmatiker, Egoist oder Realitätsverweigerer:
Corona hat Euch alle lieb!

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1160
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Palladium

Beitrag von Meerkat » 30. Januar 2019, 11:58

fritz hat geschrieben:
30. Januar 2019, 10:27
Begriff ETC
Exchange-Traded Commodity (ETC)

Ich wurde mal heftig gerügt, als ich Gold als "Commodity" bezeichnete.

fritz
Beiträge: 1550
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Palladium

Beitrag von fritz » 30. Januar 2019, 12:17

Dann war mein ETF eigentlich ein ETC? Ist das ein Etikettenschwindel?

Gruss
fritz
Egal ob Angsthase, Pragmatiker, Egoist oder Realitätsverweigerer:
Corona hat Euch alle lieb!

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1160
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Palladium

Beitrag von Meerkat » 30. Januar 2019, 12:31

Ja diese Definitionen
Exchange Traded Funds (ETF)
An ETF, or exchange-traded fund, is a marketable security that tracks a stock index, a commodity, bonds, or a basket of assets.
Nach Mengenlehre wäre ETC also eine Untermenge von ETF.

Xeno
Beiträge: 432
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: Palladium

Beitrag von Xeno » 30. Januar 2019, 12:48

Der Unterschied ist mehr rechtlicher Natur, wobei die Lage noch dadurch verkompliziert wird, dass die Rechtslage in der EU anders ist als in der Schweiz. In Kurzform:

In der EU darf ein Produkt nur dann ETF heissen (wegen dem F für "Fund"), das die regulatorischen Vorgaben der EU für Fonds erfüllt, wozu dort unter anderem eine gewisse Diversifizierung eines Fonds vorgeschrieben wird (meines Wissens darf kein Posten im Fonds über 20 Prozent des ganzen Fonds ausmachen, oder ömu so ähnlich). Ein nur auf einem Wert wie Palladium basierendes Produkt erfüllt diese Bedingung natürlich nicht, woraus folgt, dass so etwas kein Fonds im Sinne des EU-Rechts ist (sondern eine Inhaberschuldverschreibung des Emittenten). Das ist insofern relevant, als Fondsvermögen Sondervermögen ist, Inhaberschuldverschreibungen aber nicht, d. h. zweite haben ein Emittentenrisiko. Deshalb heissen die in der EU ETCs und nicht ETFs. Ansonsten funktionieren sie aber analog zu ETFs.

In der Schweiz gilt diese Diversifizierungsbestimmung für Fonds aber nicht, weshalb solche Papiere in der Schweiz auch Fonds sein können.

Wer so etwas kauft, sollte immer die AGBs des Produkts konsultieren (den Prospekt), minimal die Kurzform. Es ist auch noch darauf zu achten, wie der Basiswert vom Emittenten gesichert wird; am besten ist bei Palladium etc. physisch.

Wenn es jemand besser weiss, bin ich sehr gerne bereit Neues zu lernen. :mrgreen:

Lg X.

fritz
Beiträge: 1550
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Palladium

Beitrag von fritz » 30. Januar 2019, 13:21

Danke, aufgrund von
Xeno hat geschrieben:
30. Januar 2019, 12:48
Inhaberschuldverschreibung des Emittenten
bin ich jetzt noch stärker gegen einen EU-Beitritt.

Gruss
konservativfritze
Egal ob Angsthase, Pragmatiker, Egoist oder Realitätsverweigerer:
Corona hat Euch alle lieb!

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 1160
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Palladium

Beitrag von Meerkat » 30. Januar 2019, 19:25

@xeno: Vielen Dank für die ausführlichen und verständlichen Ausführungen.
Ich kann es nicht lassen, ein paar ironische Bem erkungen zu machen :mrgreen:
Also mit AGB meinst du vermutlich fact sheet oder term sheet. Ich habe immer ZKB Gold ETF auf dem Radar. Bei der meines Wissens deutschsprachigen Zürcher Kantonalbank (ich bin da Mitinhaber) heisst das Factsheet (Englisch?!) und dieses gibt es nur auf Englisch, obwohl US Personen und UKer z.B. das gar nicht lesen dürfen.
This document is for distribution and / or redistribution only to persons who (i) have professional experience in matters relating to investments falling within Article 19(5) of the Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (as amended, the "Financial Promotion Order"), (ii) are persons falling within Article 49(2)(a) to (d) ("high net worth companies, unincorporated
associations etc") of the Financial Promotion Order, (iii) are outside the United Kingdom, or (iv) are persons to whom an invitation or inducement to engage in investment activity (within the meaning of section 21 of the Financial Services and Markets Act 2000) in connection with the issue or sale of any securities may otherwise lawfully be communicated or caused to be communicated (all such
persons together being referred to as "relevant persons"). This document is directed only at relevant persons and must not be acted on or relied on by persons who are not relevant persons. Any investment or investment activity to which this document relates is available only to relevant persons and will be engaged in only with relevant persons.
Also liebe UserInnen/Gäste dieses Forums: Ihr seid selbst verantwortlich eine relevante Person zu sein, wenn ihr mit ETF tradet. Ich deklariere mich hiermit als irrelevant.

Xeno
Beiträge: 432
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: Palladium

Beitrag von Xeno » 30. Januar 2019, 22:07

fritz hat geschrieben:
30. Januar 2019, 13:21
Danke, aufgrund von
Xeno hat geschrieben:
30. Januar 2019, 12:48
Inhaberschuldverschreibung des Emittenten
bin ich jetzt noch stärker gegen einen EU-Beitritt.

Gruss
konservativfritze
:D :D :D

Nur kurz dazu: Der Anlegerschutz (und Konsumentenschutz, zu dem der AS im weiteren Sinn gehört, insbesondere auch historisch) ist eines der wenigen Gebiete, wo, immer aus Sicht des Normalbürgers, die EU der Schweiz oft (nicht ganz immer) voraus ist. Eine andere Frage ist, wie gut das EU-Recht dann in den Mitgliedstaaten durchgesetzt wird (in Deutschland sicher gut, anderswo sind Zweifel angebracht). So oder anders zeigt aber natürlich das Beispiel prima, dass zu viel Regulierung eben immer alles ad absurdum führt: Die zu detaillierte Definition, was ein Fonds sei und was nicht, führt hier dazu, dass ein Finanzprodukt, das auf nur einem Rohstoff als Basiswert beruht, kein Fonds sein darf, mit der absurden Folge, dass dieses FP für den Anleger eben schlechter geschützt ist als ein Fonds und unter Umständen schlechter als in der Schweiz.

Es sei jetzt doch noch erwähnt, dass das Emittentenrisiko doch auch öfter eine argumentative Vogelscheuche ist, gerade in Foren. Rustikal formuliert: Wer echt Angst hat, JP Morgan Chase, HSBC, oder wenn es ganz dick kommt, gar noch die Zürcher Kantonalbank samt dem Stande Zürich als unbeschränkt haftendes Staatswesen gingen demnächst übern Jordan oder die Limmat runter, soll das mit der Börse wegen erwiesener mentaler Nichteignung lassen. Und noch abgesehen davon: Wenn solche Emittenten dann tatsächlich pleite gingen, dann allerdings wäre die Sorge um deren ETCs mit Sicherheit gerade noch das kleinste Problem der meisten Teilnehmer am Wirtschaftsleben, denn das wäre dann in ganz anderen Dimensionen als der Untergang von Lehman Brothers 2008.

Lg X.

fritz
Beiträge: 1550
Registriert: 14. Dezember 2018, 18:17

Re: Palladium

Beitrag von fritz » 20. März 2019, 07:34

Es sieht schon seit Monaten nach einer Blase aus - und es steigt weiter...

https://www.kitco.com/charts/techcharts_palladium.html

Aktuell: 1576

Gruss
nichtdabeifritze
Egal ob Angsthase, Pragmatiker, Egoist oder Realitätsverweigerer:
Corona hat Euch alle lieb!

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 937
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Palladium

Beitrag von CrashGuru » 21. März 2019, 19:50

fritz hat geschrieben:
20. März 2019, 07:34
Es sieht schon seit Monaten nach einer Blase aus - und es steigt weiter...

https://www.kitco.com/charts/techcharts_palladium.html

Aktuell: 1576

Gruss
nichtdabeifritze
Hallo nichtdabeifritze, wenn Du sicher bist, dass es eine Blase ist, dann müsstest Du doch einfach auf sinkende Kurse spekulieren. Da gibt es ja Instrumente, mit denen Du ein x-faches der Verluste bei Gold und Silber gewinnen kannst....... :mrgreen:

Antworten