Silber

Commodities, von Kakao bis Gold
Xeno
Beiträge: 255
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: Silber

Beitrag von Xeno » 7. Oktober 2020, 13:55

Perry2000 hat geschrieben:
27. August 2019, 14:03
Ein Bekannter ist wohl https://proaurum.ch/
Zumindest einer der Wort hält :idea:
Der Aufschlag ist beim Ankauf auf den Spotpreis für den Kilobarren 20%, beim 500-Gram-Barren 24%. Das dürfte etwa marktgängig sein, oder?

Wie macht Ihr das beim Anlegen in physische Edelmetalle hinsichtlich:

1) Aufbewahrung? Bankschliessfach oder zu Hause?

2) Einlieferung / Auslieferung: selber?

Habt Ihr auch Erfahrungen mit Verkäufen, oder verkauft Ihr physisch generell "nie"?

Lg X.

Benutzeravatar
Meerkat
Beiträge: 977
Registriert: 9. Dezember 2018, 09:33

Re: Silber

Beitrag von Meerkat » 7. Oktober 2020, 20:29

Ausser dem Tafelsilber und dem Ehering habe ich nichts physisches.

Benutzeravatar
CrashGuru
Beiträge: 548
Registriert: 4. März 2019, 22:02

Re: Silber

Beitrag von CrashGuru » 9. Oktober 2020, 09:21

Xeno hat geschrieben:
7. Oktober 2020, 13:55
Perry2000 hat geschrieben:
27. August 2019, 14:03
Ein Bekannter ist wohl https://proaurum.ch/
Zumindest einer der Wort hält :idea:
Der Aufschlag ist beim Ankauf auf den Spotpreis für den Kilobarren 20%, beim 500-Gram-Barren 24%. Das dürfte etwa marktgängig sein, oder?

Wie macht Ihr das beim Anlegen in physische Edelmetalle hinsichtlich:

1) Aufbewahrung? Bankschliessfach oder zu Hause?

2) Einlieferung / Auslieferung: selber?

Habt Ihr auch Erfahrungen mit Verkäufen, oder verkauft Ihr physisch generell "nie"?

Lg X.
Bankschliessfach. Hier in Spanien im Haus wäre das viel zu unsicher, selbst mit Safe. Wir sprechen von Gold. Silber ist einfach zu voluminös....
Kauf wurde bei UBS in der Stadt getätigt (nebenbei, die "Verkäuferin" hat sich bei unserem Berater zurück versichert bevor sie geliefert hat....) und dann durfte meine Frau das EM in der Handtasche per Tram in den Safe bringen :D
Verkaufen? Weshalb denn, wenn die 2000 noch nicht überschritten sind :mrgreen:
Bei den Vrenelis könnte ein Verkauf stattfinden. Dann vor Ort persönlich, da ja Safe- Bank nur so geht.
DAS ist natürlich auch ein Handicap, da nicht schnell reagiert werden kann. Was aber bei physischen Beständen normal ist und auch kein Thema.

Benutzeravatar
theDon
Beiträge: 1448
Registriert: 18. Juli 2019, 06:32

Re: Silber

Beitrag von theDon » 10. Oktober 2020, 07:30

Xeno hat geschrieben:
7. Oktober 2020, 13:55
Perry2000 hat geschrieben:
27. August 2019, 14:03
Ein Bekannter ist wohl https://proaurum.ch/
Zumindest einer der Wort hält :idea:
Der Aufschlag ist beim Ankauf auf den Spotpreis für den Kilobarren 20%, beim 500-Gram-Barren 24%. Das dürfte etwa marktgängig sein, oder?

Wie macht Ihr das beim Anlegen in physische Edelmetalle hinsichtlich:

1) Aufbewahrung? Bankschliessfach oder zu Hause?

2) Einlieferung / Auslieferung: selber?

Habt Ihr auch Erfahrungen mit Verkäufen, oder verkauft Ihr physisch generell "nie"?

Lg X.

1) Zu Hause und an einem geheimen Ort in der Nähe des Wohnorts

2) Alles selber -- ich treffe Verkäufer/Käufer persönlich (CH/LI)

Meine Empfehlung ist, auf populäre Münzen und gut handelbare Gewichte bei den Barren zu setzen. Beispielsweise die Wiener Philharmoniker Münze 1oz Silber, 20er CH Vreneli - die werden gerne in CH / LI angekauft. Maple Leaf hatte ich bereits Probleme - Exoten wie Roger Federer Silbermünze oder Panda dürften sich als schwierig erweisen - ausser Du akzeptierst einen Abschlag im Ankaufspreis.

Xeno
Beiträge: 255
Registriert: 7. Januar 2019, 13:51

Re: Silber

Beitrag von Xeno » 16. Oktober 2020, 22:14

theDon hat geschrieben:
10. Oktober 2020, 07:30


1) Zu Hause und an einem geheimen Ort in der Nähe des Wohnorts

2) Alles selber -- ich treffe Verkäufer/Käufer persönlich (CH/LI)

Meine Empfehlung ist, auf populäre Münzen und gut handelbare Gewichte bei den Barren zu setzen. Beispielsweise die Wiener Philharmoniker Münze 1oz Silber, 20er CH Vreneli - die werden gerne in CH / LI angekauft. Maple Leaf hatte ich bereits Probleme - Exoten wie Roger Federer Silbermünze oder Panda dürften sich als schwierig erweisen - ausser Du akzeptierst einen Abschlag im Ankaufspreis.
Sehe ich ähnlich. Aufbewahren aber im Bankschliessfach, ist nicht teurer als ein Tresor oder so etwas.

Danke für Deine geschätzte Meinung.

Lg X.

Antworten